VCÖ-Veranstaltungen

Die Lkw-Maut wurde im Jahr 2004 auf den Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich eingeführt. Dadurch wurde der Lkw-Verkehr effizienter, es gab weniger Leerfahrten, Emissionen und Lärm – und bessere Autobahnen für die Nutzenden. Österreich war damit international Vorreiter. Nach und nach wurde in immer mehr EU-Nachbarstaaten eine Lkw-Maut etabliert.

Weiterlesen

Das VCÖ-World Café ist Teil des Stadtentwicklungsplans "Wien 2025 - Meine Zukunft" und fand in Kooperation mit der MA18, der Stadt Wien, den Wiener Linien und der Mobilitätsagentur statt.

Weiterlesen

Vor dem Hintergrund der geplanten vollständigen Liberalisierung des Personen-Bahnverkehrs, lud der VCÖ zu einem runden Tisch mit wichtigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Bahnunternehmen.

Weiterlesen

Es braucht eine stärkere Zusammenarbeit verschiedener Bereiche, damit bis zum Jahr 2025 die Mobilitätswende erreicht wird.

Weiterlesen

Auf Einladung des VCÖ informierte der frühere Londoner Bürgermeister Ken Livingstone über die Wirkungen der City-Maut. Durch die City-Maut gibt es 70.000 Autofahrten weniger pro Tag, die Staus sind um ein Drittel zurückgegangen, die Luftqualität hat sich massiv verbessert, die Umsätze des Einzelhandels sind viermal stärker gestiegen als im Landesschnitt.

Weiterlesen