Active Travel to School and Healthy City

eingereicht von IPop - Institute for Spatial Policies

Kooperationspartner:

  • CIPRA Slovenia, Association for Protection of the Alps

Kurzbeschreibung

Das Programm fördert die gesundheitlichen Vorteile des Gehens mit einer Reihe von Aktivitäten, die sich an Grundschulen, Schülerinnen und Schüler, Eltern und lokale Gemeinden vor allem in Grundschulen in ganz Slowenien richten. Alle Akteurinnen und Akteure sind an den Prozessen beteiligt, die den täglichen Schulweg zu Fuß ermöglichen, an der Entwicklung von lokalen Plänen zur Walkability und an der Aufklärung über gesunde städtische Umweltplanung. Alle Aktionen haben das Ziel, aktive Mobilität zu fördern, die gesundheitlichen Vorteile des Gehens aufzuzeigen und die lokalen Akteurinnen und Akteure um die Idee neuer Mobilitätspraktiken und -pläne zu versammeln.
Das Programm umfasst drei Säulen:
1. Seit dem Jahr 2016 wurden 116 Schulen und Gemeinden bei der Umsetzung von Maßnahmen für einen aktiven Schulweg für jüngere Schülerinnen und Schüler, beispielsweise mit dem Walking Bus und der Bicycle Train unterstützt.
2. Das Konzept einer gesunden Stadt wird durch die Erstellung von lokalen Plänen zur Walkability in drei Gemeinden durch einen partizipativen Prozess mit dem Schwerpunkt auf Zugänglichkeit für alle, einschließlich Menschen mit Beeinträchtigungen, älteren Menschen und Kindern besprochen. Diese sollen bis zum Jahr 2022 abgeschlossen sein.
3. Im Herbst 2021 werden Seminare zur Bedeutung von Walkability durchgeführt.