Walk&Feel - Neue Messmethoden für die Erfassung und Bewertung der Walkability

eingereicht von PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH

Kooperationspartner:

  • TU Wien, Fachbereich Verkehrssystemplanung
  • Universität Salzburg, Fachbereich Geoinformatik
  • Karlsruher Institut für Technologie

Kurzbeschreibung

Gehen ist gesund, fördert soziale Kontakte und ist Grundvoraussetzung der Mobilität: jede Ortsveränderung beginnt und endet mit einer Strecke zu Fuß. Fußwege werden jedoch statistisch immer noch unzureichend erfasst. „Walk&Feel“ hat zum Ziel, die Bedingungen für Fußgängerinnen und Fußgänger zu verbessern. Somit soll die Lebens- und Aufenthaltsqualität im urbanen Raum erhöht sowie gleichzeitig die positiven Wirkungen des Gehens im Gesamtverkehrssystem hervorgehoben werden. Dies kann nur durch eine umfassende und hochwertige Datenbasis zur Bewertung der Fußwegequalität (Walkability) geschehen. Neue technologische Entwicklungen in Form von Sensoren ermöglichen es, die physiologischen Reaktionen in einer bestimmten Situation aufzuzeichnen und zu kartieren, wodurch Rückschlüsse auf die Wahrnehmung in diesen Räumen gezogen werden können. Durch die Zusammenführung subjektiver mit objektiven Messmethoden werden die Wahrnehmungen in Bezug zur baulichen Umgebung erfasst und in der Folge die Walkability bewertet.