Landesradroutenkonzept des Landes Salzburg

eingereicht vom Amt der Salzburger Landesregierung, Referat Öffentlicher Verkehr und Verkehrsplanung

Kooperationspartner:

  • Regionalverbände und Gemeinden im Land Salzburg

Kurzbeschreibung

Auf Basis des Salzburger Fahrradleitbildes wurden regionale Radroutenkonzepte erarbeitet, die zu einem einheitlichen Landesradroutenkonzept zusammengeführt werden. Das Landesradroutenkonzept besteht aus einem Zielnetz sowie einem Maßnahmenkatalog. Dieses Konzept bildet die Grundlage für das Radwegebauprogramm des Landes Salzburg. Ziel ist die Steigerung des Alltagsradverkehrs in und zwischen den Gemeinden auf attraktiven und sicheren Radrouten. In den vergangenen fünf Jahren in allen Salzburger Bezirken insgesamt 34 Kilometer Radwege errichter, überwiegend entlang von Landesstraßen. Ab dem Jahr 2021 soll in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren das Radwegenetz soweit ausgebaut sein, dass viele Fahrten, die jetzt mit dem Auto zurückgelegt werden, gut mit dem Fahrrad bzw. E-Fahrrad bewältigt werden können. Der Fokus des Landes liegt allerdings auf dem Alltagsradverkehr. Außerdem wird das Radroutennetz neu beschildert. Die Umsetzung der Beschilderung ist gemeinsam mit den Regionalverbänden in einem weiteren Schritt vorgesehen.