VCÖ-Mobilitätspreis Österreich für Wiener Mobilitätsservice MO.Point

Eine große Auswahl umweltfreundlicher Fahrzeuge, von E-Fahrrädern, Lastenrad bis hin zu E-Carsharing direkt vor der Haustür: Das bietet der „Mobility Point“ für eine Wohnhausanlage in Wien – und gewinnt damit den 25. VCÖ-Mobilitätspreis Österreich.

MO.Point plant und betreibt Mobility Points in Gebäuden und Stadtteilen. Bewohnerinnen und Bewohner sowie Anrainerinnen und Anrainer können direkt vor der Haustür umweltfreundliche Fahrzeuge wie E-Bikes, E-Autos oder E-Lastenräder mieten und ergänzende Services wie zum Beispiel eine Fahrradreparatur-Station in Anspruch nehmen.
Für das Wohnbauprojekt in der Perfektastraße 58 in Wien betreibt MO.Point einen emissionsarmen Fahrzeugpool und schafft dadurch einen besonderen Mehrwert für die Immobilie. Mobility Points können zur Reduktion von Pkw-Stellplätzen und damit zur Senkung von Baukosten beitragen. Private und gewerbliche Anrainerinnen und Anrainer profitieren von einem leicht zugänglichen, vielfältigen und leistbaren Mobilitäts angebot aus einer Hand. Für Städte und Kommunen bringt MO.Point den Vorteil eines sanften Mobilitätsangebots, das den Öffentlichen Verkehr vor Ort im Stadtquartier optimal ergänzt. Im Zuge der Umsetzung des Projektes wurde eine Kooperation mit der MO.Point Mobilitätsservices GmbH geschlossen, ergänzende Sharing-Angebote am Standort zu errichten und auch zu betreiben. MO.Point hat die Errichtung der Infrastruktur betreut und betreibt die lokalen Sharing-Angebote. Kun-dinnen und Kunden können ihre Fahrten über ein integriertes Buchungssystem reservieren und haben durch ein elektronisches Buchungssystem rund um die Uhr Zugang.

VCÖ-Geschäfsführer Willi Nowak ist von dem Angebot beeindruckt: „Die Möglichkeit, Tag für Tag vor der Haustüre zwischen E-Auto, E-Bike oder E-Lastenfahrrad wählen zu können, ist zukunftsweisender Komfort. Gerade Wohnhausanlagen sind ideale Standorte für multimodale Sharingangebote.“

Partner bei diesem Projekt: Österreichisches Siedlungswerk

Kontakt:
MO.Point Mobilitätsservices GmbH
Stefan Melzer
Lerchenfelder Gürtel 43/6/4 ; 1160 Wien
01 343 91 84 102
stefan.melzer@mopoint.at
www.mopoint.at

Hier können Sie ein kostenloses Exemplar der kommenden VCÖ-Publikation zum Thema "Mobilitätssanierung" bestellen.

Laut dem Klimaabkommen von Paris soll der Verkehr bis zum Jahr 2050 ohne fossile Energie auskommen. Der VCÖ wird sich im Jahr 2017 intensiv der Frage widmen, wie der notwendige Wandel unseres Verkehrssystems gelingen kann. Wenn Sie über die VCÖ-Aktivitäten bei diesem wichtigen Thema auf dem Laufenden bleiben wollen, können Sie dies hier vermerken.

Bitte addieren Sie 8 und 3.

Der VCÖ speichert und verarbeitet Ihre oben angegeben Daten, um den Zweck der Formularübermittlung zu erfüllen und Sie gegebenenfalls über die VCÖ-Tätigkeit im Allgemeinen zu informieren. Alle persönlichen Angaben werden nach der DSGVO und den österreichischen Anpassungsgesetzen vertraulich behandelt. Sie haben das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung und -verwendung. Schicken Sie dazu einfach eine E-Mail an vcoe@vcoe.at. Die ausführliche Datenschutzerklärung des VCÖ finden Sie auf www.vcoe.at/datenschutz

 

Gewinnerfilm VCÖ-Mobilitätspreis 2016

Den Gewinnerfilm finden Sie auch auf dem VCÖ Youtube-Kanal

powered by:

VCÖ-Einsatz für eine Mobilität ohne fossile Energie jetzt unterstützen!

Der VCÖ denkt vor für eine Mobilität ohne fossile Energie, die Zukunft hat. Dieser Einsatz ist nur Dank der Unterstützung durch Spenden von Privatpersonen möglich. Bitte helfen auch Sie - denn unsere Ideen von heute sind die Basis der Mobilität von morgen!

Spenden per eBanking
VCÖ - Mobilität mit Zukunft
IBAN AT11 2011 1822 5341 2200
BIC: GIBAATWWXXX

Vielen Dank!

Spenden für die VCÖ-Tätigkeit sind steuerlich absetzbar.

Der VCÖ verwendet Spenden sparsam und zielgerichtet und trägt daher das Österreichische Spendengütesiegel.