Schriftenreihe "Mobilität mit Zukunft" PDF und Print

Qualität im Öffentlichen Verkehr - PDF

0,00 inkl.MwSt.
Die steigende Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln in Österreich unterstreicht die Relevanz von nachhaltigen Mobilitätsangeboten und deren Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. Diesen positiven Trend gilt es beizubehalten und dazu benötigt es hohe Qualität im Öffentlichen Verkehr, die die Wünsche und Bedürfnisse heterogener und multimodal mobiler Fahrgastgruppen berücksichtigt.

Qualität im Öffentlichen Verkehr

30,00 inkl.MwSt.
Die steigende Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln in Österreich unterstreicht die Relevanz von nachhaltigen Mobilitätsangeboten und deren Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. Diesen positiven Trend gilt es beizubehalten und dazu benötigt es hohe Qualität im Öffentlichen Verkehr, die die Wünsche und Bedürfnisse heterogener und multimodal mobiler Fahrgastgruppen berücksichtigt.

Wirtschaft beleben durch nachhaltige Mobilität - PDF

0,00 inkl.MwSt.
Umweltverträgliche Mobilitätsformen wie Öffentlicher Verkehr und Radfahren sowie Unternehmen der Bahnindustrie und die Technologiebranche leisten einen bislang unterschätzten Beitrag zu Wertschöpfung und Beschäftigung mit großem Zukunftspotenzial.

Wirtschaft beleben durch nachhaltige Mobilität

30,00 inkl.MwSt.
Umweltverträgliche Mobilitätsformen wie Öffentlicher Verkehr und Radfahren sowie Unternehmen der Bahnindustrie und die Technologiebranche leisten einen bislang unterschätzten Beitrag zu Wertschöpfung und Beschäftigung mit großem Zukunftspotenzial.

Zukunft der Mobilität in der Region - PDF

0,00 inkl.MwSt.
Der ländliche Raum und die kleineren Städte stehen vor großen Herausforderungen: Zersiedelung, Abwanderung vor allem junger Menschen und eine älter werdende Gesellschaft haben auch Auswirkungen auf den Verkehr. Die Sicherung der Mobilität ohne Abhängigkeit vom eigenen Pkw ist eine zentrale Aufgabe.

Zukunft der Mobilität in der Region

30,00 inkl.MwSt.
Der ländliche Raum und die kleineren Städte stehen vor großen Herausforderungen: Zersiedelung, Abwanderung vor allem junger Menschen und eine älter werdende Gesellschaft haben auch Auswirkungen auf den Verkehr. Die Sicherung der Mobilität ohne Abhängigkeit vom eigenen Pkw ist eine zentrale Aufgabe.

Mobilität und Transport 2025+ - PDF

0,00 inkl.MwSt.
Immer mehr Menschen leben in Städten. Gleichzeitig befindet sich der Verkehr in den Städten Europas in einer Transformation, weg von der autogerechten Stadt des letzten Jahrhunderts, deren Auswirkungen noch allgegenwärtig sind: Feinstaub, Lärm, mit Autos zugeparkte öffentliche Räume.

Mobilität und Transport 2025+

30,00 inkl.MwSt.
Auch wenn heute noch niemand genau sagen kann, wie Mobilität im Jahr 2025 oder gar im Jahr 2050 aussehen wird, wer die Mobilitätszukunft gestalten möchte, braucht ein Bild, wie sie aussehen soll, um darauf zugehen zu können. Geht es um hohe Lebensqualität, so ist das Bild, das sich die Menschen machen, eines von Grün, von Wasser, von Vogelgezwitscher, von Häusern in nachbarschaftlichen Strukturen. Sie hören, schmecken und riechen eine bessere Verkehrswelt in lebenswerten Orten ohne Abhängigkeit vom Auto.

Die Stadt auf Schiene bringen - PDF

0,00 inkl.MwSt.
Städte und ihre Ballungsräume wachsen. Die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner nimmt zu. Vielfalt und Nähe in Städten, die kurzen Wege und die relativ günstige Versorgung vieler Menschen nehmen wir als Nutzen wahr. Die Schattenseite dieser Dichte heißt allerdings Verkehr. Während sich beispielsweise tausende in einer Fußgängerzone gleichzeitig auf engstem Raum bewegen können, entsteht ein Problem, wenn einzelne oder viele ihre Wege mit Autos zurücklegen und diese auf der Straße stehen lassen. Dann fehlt Platz, dann wird es eng in der Stadt, dann wird es unwirtlich, dann verkommen die Erdgeschoßzonen, dann wird es menschenleer draußen vor der Tür.

Die Stadt auf Schiene bringen

30,00 inkl.MwSt.
Städte und ihre Ballungsräume wachsen. Die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner nimmt zu. Vielfalt und Nähe in Städten, die kurzen Wege und die relativ günstige Versorgung vieler Menschen nehmen wir als Nutzen wahr. Die Schattenseite dieser Dichte heißt allerdings Verkehr. Während sich beispielsweise tausende in einer Fußgängerzone gleichzeitig auf engstem Raum bewegen können, entsteht ein Problem, wenn einzelne oder viele ihre Wege mit Autos zurücklegen und diese auf der Straße stehen lassen. Dann fehlt Platz, dann wird es eng in der Stadt, dann wird es unwirtlich, dann verkommen die Erdgeschoßzonen, dann wird es menschenleer draußen vor der Tür.