Wie bekomme ich das Jobticket?

Was ist ein Jobticket?

Mit dem Jobticket, das es seit 1.1.2013 uneingeschränkt für alle Beschäftigten gibt, können Unternehmen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Öffi-Ticket freiwillig für den Arbeitsweg steuer-, abgaben- und sozialversicherungsfrei zur Verfügung stellen. Das Unternehmen kann es als Betriebsausgabe geltend machen, womit alle Seiten gewinnen.

Der Name Jobticket wird auch für vergünstigte Unternehmens-Angebote von lokalen Verkehrsunternehmen verwendet. Das Angebot von Jobtickets in Vorarlberg, Linz und Graz hat gezeigt, dass Beschäftigte damit vermehrt auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Wie bekomme ich das Jobticket?

Die Möglichkeit eines Jobtickets als freiwillige Leistung des Arbeitgebers haben seit 1.1.2013 alle Beschäftigten ohne Einschränkung. Damit wurde ein langjähriger Vorschlag des VCÖ umgesetzt.

Mit dem Jobticket können Betriebe freiwillig den Beschäftigten die Fahrkarte für den Öffentlichen Verkehr zwischen Wohnung und Arbeit zusätzlich zum Gehalt zur Verfügung stellen, ohne dass Lohnsteuer, Lohnnebenkosten oder Sozialversicherungsbeiträge anfallen. Allerdings geht der Anspruch auf das Pendelpauschale verloren, wenn das Jobticket in Anspruch genommen wird. Die Arbeitgeber können die Kosten für Jobtickets als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.

Voraussetzung für die Nutzung des Jobtickets ist eine Einigung mit dem Arbeitgeber. Einen Anspruch gegenüber dem Unternehmen gibt es nicht, da es sich um eine freiwillige Zuzahlung handelt. Das Jobticket ist ein Sachbezug, daher sind die Fahrkarten für den Arbeitsweg vom Arbeitgeber zu bestellen und den Beschäftigten zur Verfügung zu stellen. Eine reine Refundierung der Kosten an die Beschäftigten ist nicht möglich, zumindest die Rechnung für die Fahrkarte hat auf das Unternehmen zu lauten.

Detail-Informationen des VCÖ zur Regelung ab 1.1.2013

Wie Sie als Unternehmen vorgehen müssen, um Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Jobticket zur Verfügung zu stellen, finden Sie hier.

 

Zurück zur Übersicht