VCÖ-Mobilitätspreis 2018 Österreich - Kategorie Wissenschaftliche Forschung und Studien


Eine gesunde Einstellung zum Arbeitsweg – Forschungsprojekt GISMO

Universität Salzburg, Fachbereich Geoinformatik Z_GIS

Das Forschungsprojekt GISMO erhob in einer klinischen Studie die gesundheitlichen Effekte von Maßnahmen, die das Radfahren und Gehen am Arbeitsweg fördern. Paralell dazu wurden Indikatoren zur Bewertung des Raums hinsichtlich seiner Eignung für das Gehen und Radfahren sowie die Qualität des Öffentlichen Verkehrs entwickelt. Durch die Verbindung der klinischen und räumlichen Forschung wird Unternehmen eine umfassende Informationsgrundlage zur Implementierung von effizienten Ansätzen beim Mobilitätsmanagement geboten.

„Der Arbeitsweg ist die Chance, auf eine tägliche Portion gesunde Bewegung zu kommen“, so VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak.

Partner und Partnerinnen:
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft
Herry Consult
Research Studios Austria Forschungsgesellschaft
Studio iSPACE
TraffiCon - Traffic Consultants GmbH
Universitätsspital Zürich – Universitäres Herzzentrum Zürich
Klinik für Kardiologie

Kontakt:
Universität Salzburg
Fachbereich Geoinformatik Z_GIS
Dr. Martin Loidl
Hellbrunnerstraße 34
5020 Salzburg
+43 662 8044 7534
martin.loidl@sbg.ac.at
www.gismoproject.com


powered by:

Der VCÖ-Mobilitätspreis 2018 Österreich wird auch unterstützt von:

Ausgezeichnete Projekte

Wählen Sie ein Jahr aus und informieren Sie sich über die beim VCÖ-Mobilitätspreis ausgezeichneten Projekte (PDF-Dokumente).

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Der VCÖ verwendet Spenden sparsam und zielgerichtet und trägt daher das Österreichische Spendengütesiegel.

Aktuelle VCÖ-Themenschwerpunkte

Ausgeblendete Kosten des Verkehrs

Die oftmals ausgeblendeten, sogenannten externen Kosten des Verkehrs gehen zu Lasten Dritter oder der Allgemeinheit, der Umwelt und zukünftiger Generationen.

mehr erfahren

Personenmobilität auf Klimakurs bringen

Die Personenmobilität ist für mehr als die Hälfte der vom Verkehr verursachten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Eine Dekarbonisierung des Verkehrssystems bis 2050 ist möglich.

mehr erfahren

Nachhaltige Mobilität für regionale Zentren

Regionale Zentren haben hohe Bedeutung für ländliche Regionen. Ihre Erreichbarkeit aus den umliegenden Gemeinden wirkt sich direkt auf den Verkehr aus.

mehr erfahren