VCÖ-Mobilitätspreis 2018 Österreich - Kategorie Arbeitswelt und Ausbildung


Green Way – Mobilitätsmanagement

Infineon Technologies Austria AG

Infineon hat basierend auf einer im Jahr 2016 durchgeführten Mobilitätsumfrage und Wohnstandortanalyse am Standort Villach betriebliches Mobilitätsmanagement eingeführt. Es werden seither Maßnahmen ergriffen, damit die Beschäftigten vermehrt zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Öffentlichen Verkehr oder in Fahrgemeinschaften zur Arbeit kommen. Die Fahrrad-Infrastruktur wurde optimiert und ein Sammelkauf von 30 Elektrofahrrädern organisiert. Bei gutem Wetter radeln bereits über 600 Beschäftigte zur Arbeit. Der Takt der Busanbindung wurde verdichtet, ein kostenloses Jobticket für den Öffentlichen Verkehr wird eingeführt.

„Der Arbeitsweg ist an Werktagen der wichtigste Wegzweck. Je mehr Betriebe und Unternehmen Mobilitätsmanagement umsetzen, umso rascher kann der Verkehr seine Klimaziele erreichen“, gratuliert VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak.

Partnerinnen und Partner:
Städte und Gemeinden in Kärnten, allen voran Stadt Villach
Land Kärnten
Verkehrsverbund Kärnten
Verekhrsbetriebe (ÖBB/Postbus, Dr. Richard)
KELAG
Tourismusverband Region Villach
weitere Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber der Region

Kontakt:
Infineon Technologies Austria AG
Mag. Matthias Felsberger
Siemensstraße 2
9500 Villach
+43 5177 73040
matthias.felsberger@infineon.com


powered by:

Der VCÖ-Mobilitätspreis 2018 Österreich wird auch unterstützt von:

Ausgezeichnete Projekte

Wählen Sie ein Jahr aus und informieren Sie sich über die beim VCÖ-Mobilitätspreis ausgezeichneten Projekte (PDF-Dokumente).

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007

Der VCÖ verwendet Spenden sparsam und zielgerichtet und trägt daher das Österreichische Spendengütesiegel.

Aktuelle VCÖ-Themenschwerpunkte

Ausgeblendete Kosten des Verkehrs

Die oftmals ausgeblendeten, sogenannten externen Kosten des Verkehrs gehen zu Lasten Dritter oder der Allgemeinheit, der Umwelt und zukünftiger Generationen.

mehr erfahren

Personenmobilität auf Klimakurs bringen

Die Personenmobilität ist für mehr als die Hälfte der vom Verkehr verursachten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Eine Dekarbonisierung des Verkehrssystems bis 2050 ist möglich.

mehr erfahren

Nachhaltige Mobilität für regionale Zentren

Regionale Zentren haben hohe Bedeutung für ländliche Regionen. Ihre Erreichbarkeit aus den umliegenden Gemeinden wirkt sich direkt auf den Verkehr aus.

mehr erfahren