VCÖ-Mobilitätspreis 2017 Österreich - Kategorie Internationale Vorbildprojekte


VCÖ-Mobilitätspreis 2017 Österreich - Kategorie Internationale Vorbildprojekte

Nachhaltige Stadtlogistik durch KEP-Dienste mit dem Mikro-Depot-Konzept auf dem Gebiet der Stadt Nürnberg

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Zustellung und Abholung von Paketen werden auf der „letzten Meile“ in zwei Pilotgebieten im Stadtgebiet Nürnberg mit dreirädrigen Pedelec-Transport-Fahrrädern durchgeführt. Die Kurier-, Express- und Paket-Branche (KEP) wächst in Deutschland 1,4-mal schneller, als der Logistikmarkt insgesamt. 74 Prozent der Bevölkerung Deutschlands lebt in Städten. Der größte Teil der Abholung und Zustellung findet auf der „letzten Meile“ in städtischen Ballungsräumen statt. Lieferverkehre belasten die Umwelt. Zudem ist der Kostenanteil der sogenannten „letzten Meile“ an den Gesamtkosten der Paketdienstleistungen sehr hoch. Innovative Mikro-Depot-Konzepte können einen Beitrag zu den ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen von KEP-Unternehmen und Kommunen leisten. Mikro-Depots sind in den Zustellbezirken von KEP-Diensten abgestellte Anhänger, Container oder geeignete Immobilien, wo Pakete zwischengelagert werden. Abholung und Zustellung auf der „letzten Meile“ erfolgen mit Transport-Fahrrädern oder fußläufig mit Transporthilfen, effizient und emissionsfrei. In Nürnberg werden zwei Teilprojekte durchgeführt, die die logistischen und kommunalen Rahmenbedingungen des Mikro-Depot-Konzeptes untersuchen. Etwa 30 Prozent des Sendeaufkommens in den Ballungsgebieten können durch das Mikro-Depot-Konzept abgedeckt werden.

VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak gratuliert: „Transport-Fahrräder sind eine zukunftsfähige und praxistaugliche Alternative zu herkömmlichen Zustellfahrzeugen. Zudem erhöhen sie die Flexibilität und verringern die gesundheitsschädlichen Lärmund Schadstoff-Emissionen.“

Partner und Partnerinnen:
General Logistics System Germany GmbH & Co, OHG; DPD
GeoPost (Deutschland) GmbH; Industrie- und Handelskammer
Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsbereich Standortpolitik und
Unternehmensförderung; STADT NÜRNBERG, Wirtschaftsreferat;
CNA e.V. Center for Transportation & Logistics Neuer Adler,
Koordinationsstelle Logistik Initiative Bayern; Bundesverband
Paket & Expresslogistik e.V.; Oberste Baubehörde im Bayerischen
Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Kontakt:
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Prof. Dr. Ing. Ralf Bogdanski
Bahnhofstraße 87
D-90402 Nürnberg
+49 171 884 2791
ralf.bogdanski@th-nuernberg.de

Video der Preisverleihung:

 

powered by:

                           

Der VCÖ-Mobilitätspreis 2017 Österreich wird auch unterstützt von: