VCÖ: Wiener sind die fleißigsten Fußgänger Österreichs

VCÖ (Wien, 25. Oktober 2013) – Der morgige Nationalfeiertag ist traditionell ein beliebter Wandertag. Eine aktuelle VCÖ-Untersuchung zeigt, dass in Wien auch viele Strecken im Alltag zu Fuß gegangen werden. 75 Prozent der Wienerinnen und Wiener gehen täglich im Alltag Strecken von mehr als 250 Meter zu Fuß. Damit sind die Wiener Österreichs fleißigste Fußgänger. Der VCÖ fordert eine fußgängerfreundlichere Verkehrsplanung.

Gehen ist gesund und eine vorbeugende Medizin unter anderem gegen erhöhten Blutdruck, Herzkreislauf-Erkrankungen und Diabetes (Typ 2). Viele Wienerinnen und Wiener beherzigen das und integrieren das Gehen in ihre Alltagsmobilität. Der VCÖ weist darauf hin, dass 75 Prozent der Wienerinnen und Wiener über 15 Jahre täglich Alltagswege zu Fuß zurücklegen, weitere 18 Prozent gehen mehrmals die Woche zu Fuß. Nicht inkludiert sind darin Spaziergänge und Wanderungen.

Die VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt, dass damit die Wienerinnen und Wiener Österreichs fleißigste Fußgänger sind. An zweiter Stelle folgt Salzburg 74 Prozent täglich im Alltag eine längere Distanz zu Fuß gehen und dritter Stelle folgt Tirol mit 70 Prozent. „Die Wienerinnen und Wiener machen mehr Meter zu Fuß als die anderen Bundesländer. Der hohe Anteil in Wien ergibt sich auch daraus, dass viele in Wienr mit Öffis fahren und so längere Distanzen von zu Hause etwa zur nächsten U-Bahn Station zu Fuß gehen“, erklärt VCÖ--Expertin DI Bettina Urbanek fest.

Der VCÖ setzt sich für eine fußgängerfreundlichere Verkehrsplanung ein. So brauchen Schulen und Kindergärten eine fußgängerfreundliche Umgebung und sollen gut und sicher zu Fuß erreichbar sein. Der VCÖ spricht sich daher für mehr verkehrsberuhigte Zonen vor Schulen und für maximal Tempo 30 im Schulumfeld aus. Auch Freizeiteinrichtungen und öffentliche Stellen sollen gut und barrierefrei zu Fuß erreichbar sein.

Als konkrete Maßnahmen setzt sich der VCÖ unter anderem für Abkürzungen für das Gehen ein sowie für fußgängerfreundliche Ampelschaltungen. Bei vielen Ampeln sind die Rotphasen für Fußgänger zu lange und Grünphasen zu kurz.

VCÖ: Wienerinnen und Wiener sind die fleißigsten Fußgänger Österreichs (Anteil der Bevölkerung über 15 Jahre, die Alltagswege von mehr als 250 Meter täglich zu Fuß gehen – im Klammer Wert für das Jahr 2007)

Wien: 75 Prozent (66 Prozent)
Salzburg: 74 Prozent (66 Prozent)
Tirol: 70 Prozent (59 Prozent)
Niederösterreich: 69 Prozent (56 Prozent)
Steiermark: 69 Prozent (58 Prozent)
Vorarlberg: 67 Prozent (52 Prozent)
Burgenland: 64 Prozent (56 Prozent)
Oberösterreich: 64 Prozent (55 Prozent)
Kärnten: 63 Prozent (58 Prozent)

Österreich: 69 Prozent (59 Prozent) 

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013

Zurück zur Übersicht