VCÖ: Österreichs Autofahrer tanken im EU-Vergleich besonders günstig

VCÖ (Wien. 11. Jänner 2015) – Der Ölpreis ist derzeit so niedrig, wie zuletzt im Jahr 2009. Das macht sich auch EU-weit an den Tankstellen bemerkbar, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Österreich zählt zu den Diskontern in der EU. Eine 50 Liter Tankfüllung Diesel kostet um rund 17 Euro weniger als in Italien. Sogar in Rumänien ist Diesel teurer als in Österreich. Auch Eurosuper ist in Österreich deutlich günstiger als im EU-Schnitt. Der VCÖ spricht sich für eine Ökologisierung des Steuersystems aus. Die Steuern auf Arbeit sind zu senken, der Verbrauch von Energie und Ressourcen ist höher zu besteuern.

Mit knapp über 50 US-Dollar notiert ein Fass Rohöl der Sorte Brent auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2009. „Damit hat sich der Ölpreis seit Anfang September des Vorjahres halbiert. Noch extremer war der Preisverfall  zuletzt nur im Jahr 2008 als zwischen Juli und Dezember der Ölpreis von 146 auf 37 Dollar stürzte“, stellt VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer fest. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen aber auch, dass der Ölpreis innerhalb ein, zwei Jahren auch wieder deutlich steigen kann. 

Der Preissturz beim Rohöl ist EU-weit an den Tankstellen bemerkbar. Die Spritpreise sind überall deutlich zurückgegangen. Der EU-weite Spritpreisvergleich des VCÖ zeigt, dass Österreich beim Tanken zu den Diskontern zählt. Der Grund: Die Mineralölsteuer ist in Österreich niedriger als in den meisten anderen EU-Staaten. Während 50-Liter Diesel im Schnitt in Österreich rund 56 Euro kosten, sind dafür in Großbritannien um fast 20 Euro mehr zu zahlen und in Italien um rund 17 Euro mehr. In der Schweiz, wo Diesel im Unterschied zu Österreich höher besteuert wird als Eurosuper, sind umgerechnet um rund 7 Euro mehr zu berappen. „Auffallend ist, dass selbst in Staaten mit deutlich niedrigerem Lohnniveau als in Österreich, wie etwa Slowakei, Slowenien oder Rumänien, Diesel mehr kostet als hierzulande“, so VCÖ-Experte Gansterer.

Auch Eurosuper ist in Österreich billiger als in den meisten anderen EU-Staaten. Während an heimischen Tankstellen 50-Liter Eurosuper im Schnitt rund 57 Euro kosten, sind es in Slowenien 63 Euro, in  Deutschland rund 65 Euro und in Italien sogar rund 78 Euro.

„Laut internationaler Energieagentur ist zu rechnen, dass die Phase des  niedrigen Ölpreises ein, zwei Jahre andauern wird. Diese Zeit sollte genutzt werden, um die Erdölabhängigkeit des Verkehrs zu verringern. Je weniger Erdöl der Transportsektor braucht, umso unabhängiger ist Österreich von  geopolitischen Ereignissen, die wir nicht beeinflussen können“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest.

Der VCÖ fordert eine bundesweite Nahverkehrsoffensive, um mehr Pendlerinnen und Pendlern den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu ermöglichen. Großes Einsparungspotenzial gibt es auch durch eine verkehrssparende Raumordnung. Und der VCÖ unterstützt die Forderung von Fachleuten des WIFO nach einer Ökologisierung des Steuersystems, denn Österreich hat im EU-Vergleich niedrige Umweltsteuern, aber sehr hohe Steuern auf Arbeit. Der Faktor Arbeit ist zu entlasten, so der VCÖ.

 

VCÖ: Bei Diesel zählt Österreich zu Europas Diskontern (Kosten für 50 Liter Tankfüllung in EU plus Schweiz, gerundet)

Großbritannien: € 74,50

Italien: € 73,50

Malta: € 67,50

Dänemark: € 65,50

Finnland: € 64,50

SCHWEIZ : € 63,50

Niederlande: € 63,00

Schweden: € 63,00

Portugal: € 60,50

Slowakei: € 60,50

Belgien: € 60,00

Zypern € 60,00

Irland    € 60,00

Slowenien: € 59,50

Rumänien: € 58,50

Deutschland: € 57,50

Tschechien: € 56,00

Österreich: € 56,00

Ungarn: € 55,50

Spanien: € 55,00

Frankreich: € 55,00

Kroatien: € 54,50

Griechenland: € 54,50

Bulgarien: € 53,50

Lettland: € 52,00

Estland:  € 51,50

Luxemburg: € 50,00

Litauen: € 50,00

Polen: € 48,50

EU-28-Schnitt€ 58,50

Quelle: energy.eu, VCÖ 2015

 

VCÖ: 50-Liter Tank Eurosuper kostet in Österreich um 17 Euro weniger als in Italien (Kosten für 50 Liter Tankfüllung in EU plus Schweiz, gerundet)

Italien: € 78,50

Niederlande: € 77,50

Dänemark: € 72,00

Malta: € 71,00

Großbritannien: € 70,00

Finnland: € 69,00

Portugal: € 67,50

Griechenland: € 67,50

Belgien: € 67,00

Slowakei: € 66,00

Deutschland: € 65,50

Slowenien: € 63,00

Irland: € 62,50

Schweiz: € 62,50

Frankreich: € 62,50

Schweden: € 61,50

Zypern: € 58,50

Österreich: € 57,00

Kroatien: € 57,00

Rumänien: € 56,50

Spanien: € 56,00

Bulgarien: € 56,00

Tschechien: € 55,50

Luxemburg: € 54,00

Litauen: € 53,50

Ungarn: € 52,00

Lettland: € 51,50

Estland : € 48,00

Polen: € 47,50

EU-28-Schnitt    € 61,50

Quelle: energy.eu, VCÖ 2015

Zurück zur Übersicht