VCÖ: Österreich weist bei Verkehr pro Kopf dritthöchsten CO2-Ausstoß in der EU auf

VCÖ (Wien, 21. November 2013) – Klimasünder Verkehr: Im EU-Vergleich weist Österreichs Verkehrssektor pro Kopf die dritthöchsten CO2-Emissionen auf, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Ein Grund für das schlechte Abschneiden Österreichs sind die niedrigen Steuern auf Diesel, wodurch der Kraftstoffexport durch Transit-Lkw hoch ist. Der VCÖ weist darauf hin, dass deshalb Tirol im Bundesländer-Vergleich die höchsten CO2-Emissionen des Verkehrs aufweist. Der VCÖ fordert die Abschaffung der Steuerbegünstigung für Diesel und den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes.

In Österreich ist der Verkehr ein besonders großer Klimasünder: Österreichs Verkehrssektor verursachte im Vorjahr pro Kopf 2.515 Kilogramm klimaschädliche Emissionen. Schlechter als Österreich schneiden nur Luxemburg und Slowenien ab, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Europäischen Umweltagentur zeigt. Damit sind Österreichs Pro-Kopf-Emissionen um ein Drittel höher als jene von Deutschland (1.865 kg CO2). Im EU-Schnitt verursacht der Verkehr pro Kopf 1.750 kg CO2. Am niedrigsten sind die Pro-Kopf CO2-Emissionen in Rumänien (665 kg), am höchsten in Luxemburg (11.980 kg). Die Emissionen des Verkehrs werden gemäß dem Kyoto-Protokoll auf Basis des im Land getankten Treibstoffs erhoben.

„Deutschland, Großbritannien und Schweden haben dank einer ökologischen Steuerreform eine Reduktion der CO2-Emissionen des Verkehrs gegenüber dem Jahr 1990 erreicht. In Österreich sind aber die Pro-Kopf Emissionen des Verkehrs seit dem Jahr 1990 viereinhalb Mal so stark gestiegen wie im EU-Schnitt“, verdeutlicht VCÖ-Expertin Ulla Rasmussen.

Hauptverantwortlich für das schlechte Abschneiden Österreichs ist der Lkw-Verkehr. Diesel ist wegen der Steuerbegünstigung hierzulande deutlich billiger als in der Schweiz, Deutschland und Italien. In Deutschland kostet ein Liter Diesel um sieben Cent mehr als in Österreich, in der Schweiz um umgerechnet 15 Cent mehr und in Italien sogar um rund 30 Cent mehr.

Der Lkw-Transit macht sich auch im Bundesländer-Vergleich bemerkbar. Die VCÖ-Analyse zeigt, dass Tirol mit 3.550 kg CO2 pro Kopf die höchsten Verkehrsemissionen in Österreich aufweist. Dahinter folgen Kärnten (2.980 kg) und Salzburg (2.960 kg). Am niedrigsten sind die Pro-Kopf CO2-Emissionen des Verkehrs in Vorarlberg (1.660 kg) und in Wien (1.930 kg), so die VCÖ-Analyse.

Der VCÖ fordert die Abschaffung der steuerlichen Begünstigung von Diesel. Derzeit ist die Mineralölsteuer auf Diesel um 8,5 Cent pro Liter niedriger als auf Benzin. Dabei verursacht ein Liter Diesel um rund 13 Prozent mehr CO2 als Benzin und Dieselabgase sind wegen Stickoxide und Feinstaubpartikel gesundheitsschädlicher.

Gleichzeitig setzt sich der VCÖ für ein dichtes Öffentliches Verkehrsnetz ein. Derzeit ist jede 3. Bezirkshauptstadt schlecht mit Öffis erreichbar, kritisiert der VCÖ. Der verstärkte Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel und das Fahrrad leistet einen Beitrag zur Verringerung der Treibhausgas-Emissionen. Immerhin sind seit dem Jahr 2005 die klimaschädlichen Emissionen des Verkehrs pro Kopf um 490 Kilogramm zurückgegangen.

 

VCÖ: Österreich beim Klimaschutz im Verkehr  im EU-Schlussfeld (Pro Kopf-CO2-Emissionen durch den Verkehr im Jahr 2012- in Klammer Jahr (Jahr 2011 / Jahr 1990)

1. Rumänien: 665 kg CO2 pro Einwohner (675 kg CO2  / 520 kg CO2)
2. Ungarn: 1.025 kg (1.130 kg / 790 kg)
3. Slowakei: 1.135 kg (1.165 kg / 930 kg )
4. Polen: 1.165 kg (1.245 kg / 530 kg)
5. Bulgarien: 1.315 kg (1.090 kg / 740 kg)
6. Malta: 1.330  kg (1.325 kg / 955 kg)
7. Kroatien: 1.345 kg ( 1.360 kg / 840 kg)
8. Portugal: 1.475 kg 1.640 kg / 1.025 kg)
9. Litauen: 1.525 kg (1.465 kg / 2.775 kg)
10. Tschechien: 1.585 kg (1.580 kg / 735 kg)
11. Griechenland: 1.595 kg (1.765 kg / 1.395 kg)
12. Lettland: 1.620 kg ( 1.500 kg /1.090 kg)
13. Spanien: 1.725 kg (1.910 kg / 1.395 kg)
14. Italien: 1.750 kg (1.920 kg / 1.785 kg)
15. Großbritannien: 1.795 kg (1.820 kg / 1.970 kg)
16. Deutschland: 1.865 kg (1.900 kg / 2.045 kg)
17. Estland: 1.985 kg (1.695 kg / 1.540 kg)
18. Niederlande: 1.990 kg (2.130 kg / 1.740 kg) 
19. Schweden: 2.010 kg (2.095 kg /2.200 kg)
20. Frankreich: 2.015 kg (2.025 kg / 2.045 kg)
21. Irland: 2.285 kg (2.285 kg / 1.430 kg) 
22. Dänemark: 2.300 kg (2.340 kg / 2.070 kg)
23. Finnland: 2.340 kg (2.500 kg / 2.505 kg)
24. Zypern: 2.410 kg (2.660 kg / 1.715 kg)
25. Belgien: 2.415  kg (2.190 kg / 2.050 kg) 
26. Österreich: 2.510 kg (2.525 kg / 1.785 kg)
27. Slowenien:  2.770 kg( 2.785 kg / 1.340 kg )
28. Luxemburg: 11.980 kg (12.805 kg / 6.980 kg) 

Durschnitt EU 28: 1.750 kg (1.805 kg / 1.610 kg))

Quelle: EEA, VCÖ 2013

 

VCÖ: Tirol hat pro Kopf höchste CO2-Emissionen des Verkehrs
(CO2-Emissionen des Verkehrssektors pro Kopf)

Vorarlberg: 1.660 Kilogramm CO2 pro Einwohner
Wien: 1.930 Kilogramm
Steiermark: 2.060 Kilogramm
Burgenland: 2.600 Kilogramm
Oberösterreich: 2.920 Kilogramm
Niederösterreich: 2.930 Kilogramm
Salzburg: 2.960 Kilogramm
Kärnten: 2.980 Kilogramm
Tirol: 3.550 Kilogramm

Quelle: UBA, VCÖ 2013

Zurück zur Übersicht