VCÖ: Österreich hat 1.516 Bahnhöfe - jeder dritte in Niederösterreich

VCÖ (Wien, 8. Oktober 2014) - Österreich ist auch ein Land der Bahnhöfe. 1.516 Bahnstationen gibt es hierzulande, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Immerhin bei jedem dritten Bahnhof hält eine S-Bahn, bei jedem 15. Bahnhof ein Fernverkehrszug. Das Burgenland ist Österreichs einziges Bundesland, in dem kein Fernverkehrszug hält. Die VCÖ-Analyse zeigt, dass bezogen auf die Einwohnerzahl Niederösterreich vor Salzburg die höchste Bahnhofsdichte hat. Der VCÖ betont, dass es auf Bahnhöfen in Zukunft verstärkt Leihrad- und Carsharing-Angebote braucht.

An 97 der insgesamt 1.516 Bahnstationen in Österreich halten Fernverkehrszüge, mit dem Hauptbahnhof Wien werden es ab Dezember 98 Bahnhöfe sein. Die VCÖ-Analyse zeigt, dass im Bundesländer-Vergleich die Steiermark die meisten Bahnhöfe mit Fernverkehrshalt hat, nämlich 19, gefolgt von Tirol mit 17. Im Burgenland gibt es keinen einzigen Bahnhof, in dem ein Fernverkehrszug hält. 


Insgesamt hat Österreich ein dichtes Netz an Bahnstationen. Im EU-Vergleich gibt es bezogen auf die Streckenlänge und auf die Einwohnerzahl nur in der Slowakei mehr Bahnstationen, macht der VCÖ aufmerksam. Mit 180 Bahnstationen pro Million Einwohner ist die Bahnhofsdichte in Österreich etwa doppelt so hoch wie in Deutschland. „Mit einer hohen Dichte an Bahnstationen ist die Voraussetzung für ein gutes Angebot an Nahverkehrsverbindungen vorhanden. Dieses Potenzial ist in Österreich noch stärker zu nutzen, indem auf der vorhandenen Infrastruktur mehr Verbindungen angeboten werden“, betont VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer.

Die VCÖ-Analyse zeigt, dass bei 510 der 1.516 Bahnstationen S-Bahnen halten. Gerade S-Bahnen sind für Ballungsräume ein ideales Verkehrsmittel, um das Umland mit den Städten zu verbinden. Die meisten S-Bahnhalte hat Niederösterreich (137), gefolgt von der Steiermark (96), Tirol (71) und Salzburg (63). Schlusslicht sind das Burgenland (1) und Oberösterreich (5). „Dass ausgerechnet der zweitgrößte Ballungsraum Österreichs, der Raum Linz-Wels, keine S-Bahn hat, ist ein großes Versäumnis“, betont VCÖ-Experte Gansterer.

Der diesjährige VCÖ-Bahntest hat gezeigt, dass 94 Prozent der Fahrgäste eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln bei Bahnhöfen sehr wichtig bzw. wichtig ist. Wichtig ist zudem, dass die regionalen Busverbindungen optimal mit der Bahn abgestimmt sind, damit die Fahrgäste rasche Anschlussverbindungen haben.

Zu wenig beachtet wurde bisher, dass Bahnhöfe und Haltestellen barrierefrei und ohne Umwege zu Fuß erreichbar sind. Jeder dritte Fahrgast wohnt so nahe bei der Bahnstation, dass er bzw. sie zu Fuß zum Bahnhof geht. Und sogar 40 Prozent gehen zu Fuß vom Bahnhof an ihr Reiseziel.

Zudem ist das Angebot an Leihrädern und für Carsharing bei Bahnhöfen zu verbessern. „Das Mobilitätsverhalten der Menschen wird vielfältiger, die Bereitschaft auf einer Strecke verschiedene Verkehrsmittel zu kombinieren steigt. Was bei großen Bahnhöfen Standard ist, muss Schritt für Schritt auch bei anderen Bahnhöfen umgesetzt werden. Das gilt auch für die Barrierefreiheit von Bahnhöfen“, betont VCÖ-Experte Gansterer.


VCÖ: In Niederösterreich gibt es die meisten Bahnstationen (Anzahl Bahnstationen, in Klammer mit S-Bahn-Halt)

Niederösterreich: 475 Bahnstationen (137 mit S-Bahn Halt )

Oberösterreich: 310 (5)

Steiermark: 217 (96)

Salzburg: 124 (63)

Kärnten: 124 (53)

Tirol: 117 (71)

Wien: 65 (49)

Burgenland: 45 (1)

Vorarlberg: 39 (35)

Österreich: 1.516 (510)
Quelle: VCÖ 2014

VCÖ: Im Burgenland hält kein Fernverkehrszug (Anzahl Bahnhöfe, wo Fernverkehrszug hält)

Steiermark: 19 Bahnhöfe mit Fernverkehrshalt

Tirol: 17

Kärnten: 14

Salzburg: 14

Oberösterreich: 10

Niederösterreich: 9

Vorarlberg: 8

Wien: 6

Burgenland: 0

Österreich: 97
Fernverkehr: Intercity, Eurocity, Railjet, Euronight, D-Züge, WESTbahn.
Quelle: VCÖ 2014


VCÖ-Bahntest: Gute Öffi-Anbindung ist den Fahrgästen bei Bahnhöfen besonders wichtig (Welche Kriterien sind Ihnen bei einem Bahnhof sehr wichtig bzw. wichtig?)

1. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: 94 Prozent

2. Sauberkeit: 91 Prozent

3. Gute und umfassende Information am Bahnhof: 80 Prozent

4. Barrierefreie Zugänge (Lift, Rampe,  usw.): 76 Prozent

4. Kurze Wege zu den Bahnsteigen: 76 Prozent

6. Viele gute Sitzgelegenheiten: 75 Prozent

7. Gebäudequalität, Erhaltungszustand: 69 Prozent

8. Sicherheitspersonal: 66 Prozent

9. Ausreichend Pkw-Parkplätze: 63 Prozent

10. Großzügige Flächen und Platz zum Verweilen: 55 Prozent

10. Videoüberwachung: 55 Prozent

12. Ausreichend, wettergeschützte Fahrradabstellanlagen: 54 Prozent

13. Einkaufsmöglichkeiten: 47 Prozent

14: Carsharing / Mietwagen am Bahnhof: 33 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2014

Zurück zur Übersicht