VCÖ: In Wien werden nur mehr 30 Prozent der Neuwagen von privaten Haushalten gekauft - 11.07.2013

In Wien wurden im 1. Halbjahr weniger Neuwagen gekauft. Mit minus 2,9 Prozent hat aber Wien im Bundesländer-Vergleich den niedrigsten Rückgang, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Der Grund: 70 Prozent der Neuwagen werden auf Unternehmen zugelassen, im 1. Bezirk sogar 88 Prozent. Der VCÖ weist darauf hin, dass mehr als die Hälfte der Neuwagen Diesel-Pkw waren, was wegen des höheren Stickoxid-Ausstoßes schlecht für die Luftqualität ist.

35.780 Pkw wurden heuer im 1. Halbjahr in Wien neu zugelassen, um 1.057 weniger als im Vorjahr. Das ist ein Rückgang um 2,9 Prozent. Die VCÖ-Analyse zeigt, dass Wien im Bundesländer-Vergleich den niedrigsten Rückgang bei den Neuwagenkäufen aufweist. „Das liegt daran, dass in Wien sieben von zehn Neuwagen auf Betriebe und Unternehmen zugelassen werden. In keinem anderen Bundesland ist der Anteil der von privaten Haushalten gekauften Autos so niedrig wie in Wien“, stellt VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer fest. Nur 30 Prozent der Neuwagen werden von privaten Haushalten gekauft. Am höchsten ist der Anteil von Firmenwagen an den Neuzulassungen im 1. Bezirk mit 88 Prozent, gefolgt vom 23. Bezirk mit 85 Prozent und dem 3. Bezirk mit 82 Prozent. Am geringsten ist der Anteil von Firmenwagen im 17. Bezirk mit 18 Prozent.

Der VCÖ weist darauf hin, dass mehr als die Hälfte der Neuwagen Diesel-Pkw sind. „Diesel-Abgase enthalten mehr gesundheitsschädliche Stickoxide als Benzin-Abgase. Für die Luftqualität ist der hohe Anteil an Diesel-Pkw negativ. Stickoxide können Atemwegserkrankungen verursachen und sind vor allem für Kinder schädlich“, erklärt VCÖ-Experte Gansterer. In Wien ist entlang stark befahrener Straßen die Stickoxid-Belastung hoch. Bei der Messstelle Hietzinger Kai wurde heuer bereits an 23 Tagen der Tageszielwert von 80 Mikrogramm Stickoxide pro Kubikmeter Luft überschritten – das ist der zweithöchste Wert in Österreich. Nur eine Messstelle an der Inntalautobahn in Tirol hat höhere Werte. 

Weiteres Ergebnis der VCÖ-Analyse: Bei den Fahrzeugsegmenten war die Entwicklung sehr unterschiedlich. So wurden um fünf Prozent mehr Kleinwagen neu zugelassen als im 1. Halbjahr 2012. Noch stärker nahm die Zahl der SUV zu, nämlich um 16 Prozent. „Viele davon sind kleinere SUV. Aber auch die kleinen SUV verbrauchen mehr Sprit als vergleichbare Kleinwagen. Ausnahmen bestätigen die Regel“, so VCÖ-Experte Gansterer. Den höchsten SUV-Anteil an den Pkw-Neuzulassungen haben die beiden Bezirke mit dem höchsten Firmenwagenanteil: Liesing und die Innere Stadt mit jeweils rund 27 Prozent. 

Einen Rückgang gab es bei den Mittelklassewagen (minus neun Prozent), bei den Vans (minus 13 Prozent) und bei Modellen der Ober- und Luxusklasse (minus 22 Prozent). Bei den Autos der Ober- und Luxusklasse ist der Anteil der Firmen- und Dienstwagen mit mehr als 80 Prozent besonders hoch.

Der VCÖ hat auch die Entwicklung in den einzelnen Bezirken untersucht. Den stärksten Rückgang an Neuwagenkäufen gab es in Meidling (minus 42 Prozent), gefolgt von der Josefstadt (minus 34 Prozent) und dem Alsergrund (minus 28 Prozent). In Liesing hat sich die Zahl der Neuzulassungen fast verdoppelt (plus 81 Prozent) – diese Zunahme ist aber zur Gänze auf Neuzulassungen von Unternehmen zurückzuführen, die Zahl der von privaten Haushalten gekauften Neuwagen ist in Liesing um 15 Prozent gesunken. Gleiches gilt für Wien-Landstraße: Während insgesamt die Pkw-Neuzulassungen um rund 24 Prozent zunahmen, ging die Zahl der Neuwagenkäufe durch private Haushalte um 23 Prozent zurück. „Für die Wienerinnen und Wiener verliert das Auto an Bedeutung. Im Vorjahr wurden bereits mehr Alltagswege zu Fuß zurückgelegt als mit dem Auto gefahren“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest.

VCÖ: In Wien wurden heuer weniger Neuwagen gekauft
(Pkw-Neuzulassungen in Wien)

1. Halbjahr 2013: 35.780 (minus 1.057)

1. Halbjahr 2012: 36.837

1. Halbjahr 2011: 36.820

1. Halbjahr 2010: 34.688
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Unterschiedliche Entwicklung bei Fahrzeugsegmenten
(Pkw-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2013 – Veränderung zu 1. Halbjahr 2012)

Mittelklasse: 11.524 (minus 1.159)

Kleinwagen: 9.034 (plus 446)

SUV & Geländewagen: 6.637 (plus 924)

Van: 5.608 (minus 855)

Ober- und Luxusklasse: 1.556 (minus 433)

Kleinbus: 949 (plus 9)

Sportwagen: 472 (plus 12)
Quelle: Datafact, VCÖ 2013


VCÖ: In Meidling nahmen die Neuwagenkäufe am stärksten ab
(Änderung Pkw-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2013 gegenüber 1. Halbjahr 2012)

Meidling: minus 42,1 Prozent

Josefstadt: minus 34,3 Prozent

Alsergrund: minus 28,2 Prozent

Döbling: minus 19,1 Prozent

Hernals: minus 17,5 Prozent

Mariahilf: minus 17,1 Prozent

Ottakring: minus 16,4 Prozent

Neubau: minus 15,8 Prozent

Wieden: minus 15,1 Prozent

Hietzing: minus 12,1 Prozent

Simmering: minus 11,6 Prozent

Penzing: minus 10,0 Prozent

Floridsdorf: minus 9,8 Prozent

Währing: minus 9,4 Prozent

Rudolfsheim-Fünfhaus: minus 9,0 Prozent

Leopoldstadt: minus 7,0 Prozent

Margareten: minus 5,8 Prozent

Brigittenau: minus 3,1 Prozent

Donaustadt: minus 2,4 Prozent

Favoriten: plus 1,6 Prozent (private Haushalte: minus 14,2 Prozent)

Landstraße: plus 23,7 Prozent (private Haushalte: minus 23,0 Prozent)

Liesing: plus 81,2 Prozent (private Haushalte: minus 15,4 Prozent)

Quelle: datafact, VCÖ 2013

 

VCÖ: Burgenländer kauften heuer um zehn Prozent weniger Autos
(Anzahl Pkw-Neuzulassungen im Burgenland)

1. Halbjahr 2013: 6.109 (minus 10,7 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 6.837

1. Halbjahr 2011: 7.520

1. Halbjahr 2010: 5.884
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Kärntner kauften heuer um fast elf Prozent weniger Neuwagen
(Pkw-Neuzulassungen in Kärnten)

1. Halbjahr 2013: 9.139 (minus 10,9 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 10.258

1. Halbjahr 2011: 10.425

1. Halbjahr 2010: 9.880

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Niederösterreicher kauften heuer um fast elf Prozent weniger Neuwagen
(Anzahl Pkw-Neuzulassungen in Niederösterreich)

1. Halbjahr 2013: 32.381 Pkw-Neuzulassungen (minus 10,9 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 36.352

1. Halbjahr 2011: 37.804

1. Halbjahr 2010: 33.914

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Oberösterreicher kauften heuer um zehn Prozent weniger Neuwagen
(Pkw-Neuzulassungen in Oberösterreich)

1. Halbjahr 2013: 30.892 (minus 10,6 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 34.539

1. Halbjahr 2011: 32.964

1. Halbjahr 2010: 29.469

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Salzburger kauften heuer um elf Prozent weniger Neuwagen
(Pkw-Neuzulassungen in Salzburg)

1. Halbjahr 2013: 12.978 (minus 11,5 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 14.665

1. Halbjahr 2011: 14.169

1. Halbjahr 2010: 12.610
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Steirer kauften heuer um fast acht Prozent weniger Neuwagen
(Anzahl Pkw-Neuzulassungen in der Steiermark)

1. Halbjahr 2013: 23.218 (minus 7,8 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 25.176

1. Halbjahr 2011: 26.020

1. Halbjahr 2010: 23.480

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Tiroler kauften heuer um fast sechs Prozent weniger Neuwagen
(Pkw-Neuzulassungen in Tirol)

1. Halbjahr 2013: 13.969 (minus 5,8 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 14.835

1. Halbjahr 2011: 14.586

1. Halbjahr 2010: 13.402
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013


VCÖ: Vorarlberger kauften heuer um fast 10 Prozent weniger Neuwagen
(Pkw-Neuzulassungen in Vorarlberg)

1. Halbjahr 2013: 6.738 (minus 9,7 Prozent)

1. Halbjahr 2012: 7.459

1. Halbjahr 2011: 7.285

1. Halbjahr 2010: 6.348
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013

Zurück zur Übersicht