VCÖ: Im Osterurlaub kann Tanken teuer werden

VCÖ (Wien, 17. März 2016) – Österreich zählt beim Tanken nach wie vor zu den Diskontern. Wer zu Ostern mit dem Auto ins Ausland auf Urlaub fährt, wird in den meisten EU-Staaten deutlich mehr für Sprit bezahlen als hierzulande, wie ein aktueller VCÖ-Vergleich zeigt. So kostet eine 50-Liter Tankfüllung in Italien im Schnitt um 12 Euro mehr als in Österreich. Auch in Kroatien, Deutschland, Slowenien und Ungarn ist Diesel teurer. Noch größer ist die Preisdifferenz bei Eurosuper. Wer spritsparend fährt, kann die Kosten spürbar verringern.

Wer in den Osterferien nach Italien oder in die Schweiz auf Schiurlaub fährt, muss sich auf deutlich höhere Spritpreise gefasst machen. Der VCÖ weist darauf hin, dass in der Schweiz für eine 50 Liter Diesel-Tankfüllung umgerechnet 61 Euro zu berappen sind und damit um 13 Euro mehr als in Österreich. In Italien kostet die 50-Liter Tankfüllung im Schnitt um 12,50 Euro mehr. Selbst in Ländern mit niedrigerem Lohnniveau, wie Slowenien, Kroatien, Rumänien oder Ungarn ist für Diesel mehr zu zahlen als in Österreich, wie der VCÖ-Vergleich zeigt. Im EU-Schnitt kosten 50 Liter Diesel um 5 Euro mehr als hierzulande.

Noch größer ist der Unterschied bei Eurosuper. „Wer 50 Liter Super in Deutschland tankt, zahlt um fast 10 Euro mehr als in Österreich, in Italien sogar um rund 16 Euro mehr“, informiert VCÖ-Experte Markus Gansterer. Im EU-Schnitt kosten 50 Liter Eurosuper um neun Euro mehr als in Österreich. Am tiefsten greift man für 50 Liter Eurosuper in den  Niederlanden in die Tasche, wo um 17,50 Euro mehr zu zahlen ist als in Österreich.

Auch wenn in der Schweiz Eurosuper mehr kostet als in Österreich, eine positive Überraschung gibt es hier für Fahrer von Benzin-Pkw: Im Unterschied zu Österreich ist in der Schweiz Eurosuper billiger als Diesel. „In der Schweiz wird Diesel höher besteuert. Ein Liter Diesel verursacht beim Verbrennen mehr CO2 und mehr gesundheitsschädliche Schadstoffe. Dass in Österreich Diesel niedriger besteuert wird als Eurosuper ist aus Gesundheitssicht nicht nachvollziehbar“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest.

Der VCÖ empfiehlt Sprit sparend zu fahren. Wer das Motto „Gleiten statt rasen“ beherzigt, vorausschauend und niedrig tourig fährt und öfters die Motorbremse nutzt kommt mit einer Tankfüllung deutlich weiter. Dachboxen erhöhen den Spritverbrauch, auch Kurzstrecken sind Spritfresser. Deshalb am Urlaubsort kurze Wege wenn möglich am besten zu Fuß gehen.

„Heuer ist zudem mit Wartezeiten und Staus infolge der Grenzkontrollen zu rechnen. Für alle, deren Urlaubsziel gut mit der Bahn erreichbar ist, ist die Anreise mit der Bahn zu empfehlen. Unbedingt rechtzeitig Plätze reservieren“, betont VCÖ-Experte Gansterer. Wer sich die Schiausrüstung vor Ort ausleiht, erspart sich schweres Gepäck.

VCÖ: Diesel ist in vielen Urlaubsländern teurer als in Österreich (Preis für Tankfüllung 50 Liter Diesel – in Klammer Differenz zu Österreich)

Großbritannien: 65,50 Euro (um 17,50 Euro teurer als in Österreich)
Schweden: 65,00 Euro (+17 Euro)
Schweiz: 61,00 Euro (+13 Euro)
Malta: 61,00 Euro (+13 Euro)
Italien: 60,50 Euro (+12,50 Euro)
Finnland: 56,50 Euro (+8,50 Euro)
Dänemark: 55,50 Euro (+7,50 Euro)
Portugal: 55,00 Euro (+7 Euro)
Irland: 54,00 Euro (+6 Euro)
Niederlande: 53,50 Euro (+5,50 Euro)
EU-28-Mittelwert: 53,00 Euro (+5  Euro)
Zypern: 53,00 Euro (+5 Euro)
Frankreich: 52,00 Euro (+4 Euro)
Belgien: 51,50 Euro (+3,50 Euro)
Deutschland: 51,00 Euro (+3 Euro)
Slowenien: 50,00 Euro (+2 Euro)
Rumänien: 50,00 Euro (+2 Euro)
Kroatien: 49,50 Euro (+1,50 Euro)
Ungarn: 49,50 Euro (+1,50 Euro)
Estland: 49,50 Euro (+1,50 Euro)
Griechenland: 49,00 Euro (+1 Euro)
Österreich: 48,00 Euro
Slowakei: 47,50 Euro (-0,50 Euro)
Spanien: 47,50 Euro (- 0,50 Euro)
Tschechien: 46,50 Euro (- 1,50 Euro)
Luxemburg: 44,50 Euro (-3,50 Euro)
Litauen: 44,00 Euro (-4 Euro)
Lettland: 43,50 Euro (-4,50 Euro)
Polen: 43,50 Euro (-4,50 Euro)
Bulgarien: 43,00 Euro (- 5 Euro)

Quelle: EU-Kommission, VCÖ 2016

VCÖ: Eurosuper kostet meist deutlich mehr als in Österreich (Preis für 50 Liter Tankfüllung - in Klammer Differenz zu Österreich)

Niederlande: 69,50 Euro (+17,50 Euro)
Italien: 68,50 Euro (+16,50 Euro)
Dänemark: 67,00 Euro (+15,- Euro)
Schweden: 66,50 Euro (+14,50 Euro)
Portugal: 66,50 Euro (+14,50 Euro)
Malta: 66,00 Euro (+14,50 Euro)
Großbritannien: 65,50 Euro (+13,50 Euro)
Griechenland: 65,00 Euro (+13,- Euro)
Finnland: 65,00 Euro (+13,- Euro)
Deutschland: 61,50 Euro (+9,50 Euro)
Frankreich: 61,50 Euro (+9,50 Euro)
EU-28-Mittelwert: 61,00 Euro (+9,- Euro)
Belgien: 60,00 Euro (+8,-  Euro)
Irland: 60,00 Euro (+8,-  Euro)
Schweiz: 60,00 Euro (+8,- Euro)
Slowakei: 56,00 Euro (+4,- Euro)
Slowenien: 55,50 Euro (+3,50 Euro)
Kroatien: 55,00 Euro (+3,- Euro)
Spanien: 54,00 Euro (+2,- Euro)
Zypern: 54,00 Euro (+2,-Euro)
Österreich: 52,00 Euro
Rumänien: 51,00 Euro (- 1,- Euro)
Litauen: 50,50 Euro (-1,50 Euro)
Luxemburg: 50,00 Euro (-2,- Euro)
Ungarn: 49,50 Euro (-2,50 Euro)
Lettland: 49,50 Euro (-2,50 Euro)
Estland: 49,50 Euro (-2,50 Euro)
Tschechien: 48,50 Euro (-3,50 Euro)
Polen: 45,50 Euro (-6,50 Euro)
Bulgarien: 45,- Euro (- 7,- Euro)

Quelle: EU-Kommission, VCÖ 2016

Zurück zur Übersicht