VCÖ: Bereits zwei Drittel der Österreicher fahren im Alltag mit dem Fahrrad! - 28.05.2013

Bereits jeder dritte Österreicher tritt täglich oder mehrmals die Woche in die Pedale, macht der VCÖ auf aktuelle Daten der Statistik Austria aufmerksam. Insgesamt fahren zwei Drittel der Österreicher über 15 Jahre im Alltag mit dem Fahrrad. Der VCÖ weist darauf hin, dass in den vergangenen fünf Jahren die Zahl der Radfahrerinnen und Radfahrer in Österreich um fast 800.000 auf rund 4,8 Millionen gestiegen ist. Salzburg und Vorarlberg sind im Bundesländer-Vergleich die Spitzenreiter: Acht von zehn Salzburger und Vorarlberger fahren mit dem Rad. Der VCÖ fordert eine Infrastrukturoffensive für das Radfahren in Österreich.

Das Fahrrad erobert die Alltagsmobilität der Österreicherinnen und Österreicher. Der VCÖ weist darauf hin, dass seit dem Jahr 2007 der Anteil der Alltagsradfahrer von 58 auf 67 Prozent gestiegen ist. Deutlich zugenommen hat der Anteil der Vielfahrer, nämlich von 24 auf 32 Prozent. „Damit fahren bereits zwei Drittel der Österreicherinnen und Österreicher im Alltag mit dem Fahrrad, jeder dritte ist mehrmals die Woche mit dem Fahrrad unterwegs“, fasst VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer zusammen. Der VCÖ weist darauf hin, dass bereits rund 4,8 Millionen in Österreich das Fahrrad nutzen, um Alltagswege zu erledigen.

Die VCÖ-Analyse zeigt, dass in allen Bundesländern das Radfahren boomt. Auffallend ist, dass in Westösterreich deutlich mehr Menschen mit dem Rad fahren als in den östlichen Bundesländern. Österreichs Spitzenreiter beim Radfahren sind Salzburg und Vorarlberg: In Salzburg fahren 79 Prozent mit dem Fahrrad, in Vorarlberg 78 Prozent. Der VCÖ weist darauf hin, dass in Vorarlberg wiederum der Anteil der Vielfahrer am größten ist: 48 Prozent in Vorarlberg fahren täglich oder mehrmals die Woche mit dem Rad, in Salzburg sind es 45 Prozent und in Tirol 39 Prozent.

Noch deutlich aufzuholen hat Wien, wobei auch in der Bundeshauptstadt bereits die Mehrheit mit dem Fahrrad fährt. Bereits 56 Prozent der Wienerinnen und Wiener über 15 Jahre fahren im Alltag mit dem Rad, jeder fünfte Wiener fährt täglich oder mehrmals die Woche. Der VCÖ weist darauf hin, dass in Wien im Bundesländer-Vergleich die Zahl der Radfahrerinnen und Radfahrer am stärksten gestiegen ist: Seit dem Jahr 2007 hat die Zahl der Radfahrer in Wien um mehr als 200.000 auf rund 800.000 zugenommen.

„Dass immer mehr Österreicherinnen und Österreicher Alltagswege mit dem Fahrrad zurücklegen, ist positiv. Bewegung ist sehr gesund und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Zudem verbessert sich die Luftqualität und die Österreicher leisten damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Und jeder Autofahrer, der auf das Rad umsteigt, verringert in den Städten die Stau- und Parkplatzprobleme“, betont VCÖ-Experte Gansterer.

Der VCÖ fordert eine Infrastrukturoffensive für das Radfahren. So sollen Fahrrad-Highways das Umland von Städten mit dem Zentrum verbinden. Damit wird es Pendlerinnen und Pendlern erleichtert, aufs Fahrrad umzusteigen. Entlang von Freilandstraßen braucht es zudem dringend Radwege, insbesondere dort, wo es Siedlungen gibt. Innerhalb des Ortsgebietes verbessern Tempo 30, verkehrsberuhigte Zonen und Fahrradstraßen die Bedingungen zum Radfahren.

Wie zufrieden die Radfahrerinnen und Radfahrer mit den Bedingungen zum Radfahren sind, erhebt der VCÖ derzeit im Rahmen einer bundesweiten Umfrage. An der Umfrage kann unter www.vcoe.at teilgenommen werden.


VCÖ: Bereits zwei Drittel der Österreicher fahren im Alltag mit dem Fahrrad
(Anteil Österreicher über 15 Jahre, die im Alltag Radfahren – in Klammer Anteil im Jahr 2007)

Österreich: 67 Prozent (58 Prozent)

Salzburg: 79 Prozent (66 Prozent)
Vorarlberg: 78 Prozent (70 Prozent)
Tirol: 71 Prozent (62 Prozent)
Oberösterreich: 71 Prozent(62 Prozent)
Kärnten: 69 Prozent (59 Prozent)
Steiermark: 68 Prozent (57 Prozent)
Burgenland: 68 Prozent (63 Prozent)
Niederösterreich: 66 Prozent (64 Prozent)
Wien: 56 Prozent (43 Prozent)
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013

VCÖ: Vorarlberger und Salzburger fahren am meisten mit dem Rad
(Anteil der Bevölkerung über 15 Jahre, der täglich oder mehrmals die Woche Rad fährt – in Klammer Daten 2007)

Vorarlberg: 48 Prozent (36 Prozent)
Salzburg: 45 Prozent (34 Prozent)
Tirol: 39 Prozent (31 Prozent)
Steiermark: 35 Prozent (25 Prozent)
Niederösterreich: 33 Prozent (26 Prozent)
Kärnten: 33 Prozent (22 Prozent)
Oberösterreich: 33 Prozent (25 Prozent)
Burgenland: 33 Prozent (28 Prozent)
Wien: 19 Prozent (13 Prozent)

Österreich: 32 Prozent (24 Prozent)
Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013

Zurück zur Übersicht