VCÖ begrüßt Aus für dritte Piste beim Flughafen Wien

Alternativen zum Klimasünder Flugverkehr verbessern

VCÖ (Wien, 10. Februar 2017) - Der VCÖ begrüßt die Entscheidung des  Bundesverwaltungsgerichts für ein Aus der 3. Piste beim Flughafen Wien. Der Flugverkehr ist ein großer Klimasünder - kein anderer Sektor im Verkehrsbereich weist dermaßen große Zunahmen bei den klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen auf. Der VCÖ fordert eine Verbesserung der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen. Dabei ist auch die EU gefordert.

"Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts macht eines klar: Infrastrukturprojekte müssen zukünftig  im Einklang mit den von Österreich beschlossenen Klimazielen stehen", begrüßt VCÖ-Experte Markus Gansterer das Ende für den Bau der dritten Piste beim Flughafen Wien. Die Treibhausgas-Emissionen des Flugverkehrs sind in den vergangenen 25 Jahren massiv gestiegen.

Der VCÖ fordert den verstärkten Ausbau der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen. Gerade bei innereuropäischen Strecken ist die Bahn als umweltfreundliche Alternative zum Klimasünder Flugverkehr zu forcieren, betont der VCÖ.Auch für die Anrainerinnen und Anrainer ist das Aus für die dritte Piste erfreulich. Fluglärm ist auf Dauer gesundheitsschädlich.

Zurück zur Übersicht