VCÖ-Bahntest: Österreichs Bahnfahrer wollen eine Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel

VCÖ (Wien, 20. August 2015) – Häufigere Verbindungen, insbesondere auch am Abend, sowie eine Fahrkarte, die für alle öffentlichen Verkehrsmitteln gilt. Das sind die am häufigsten beim VCÖ-Bahntest von den Fahrgästen genannten Verbesserungswünsche. Beim VCÖ-Bahntest wurden österreichweit 13.610 Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer in den Zügen von sieben Bahnunternehmen befragt. Gute Noten gab es für das Zugpersonal, schlechter bewertet wurden die Anzahl der Zugverbindungen am gesamten Bahnnetz Österreichs sowie der Empfang für Mobiltelefon und mobiles Internet. Die unter 30-jährigen Fahrgäste bewerten die Bahnen kritischer als ältere Fahrgäste.

Das Zugpersonal wird von zwei Dritteln der Fahrgäste als sehr freundlich erlebt und von einem weiteren Viertel als freundlich und bekommt beim VCÖ-Bahntest von den Fahrgästen die besten Noten. Bei der Zugreise werden Sauberkeit und Sitzplatzangebot recht gut beurteilt, deutliche Verbesserungen im Vergleich zu früheren Jahren gibt es bei der Sauberkeit der WCs. Auch Klimaanlage beziehungsweise Heizung werden besser beurteilt, aber noch jeder dritte Fahrgast ist unzufrieden.

Ein zentraler Punkt für das Bahnfahren wird nur mittelmäßig bewertet, nämlich die Häufigkeit der Zugverbindungen am gesamten Bahnnetz. „Es ist wichtig, dass es auch auf den Regionalstrecken ein gutes Angebot mit häufigeren Verbindungen gibt. Flexiblere Arbeitszeiten bedeuten, dass es auch am Abend und am Wochenende mehr Zugverbindungen braucht“, weist VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer auf einen häufig genannten Wunsch der Fahrgäste hin.

Nach wie vor erleben viele Fahrgäste bei Verspätungen mangelnde Informationen im Zug. Großen Aufholbedarf gibt es beim Empfang für Mobiltelefon und für mobiles Internet. Nur die Hälfte der Fahrgäste bewertet beim VCÖ-Bahntest den Mobiltelefon-Empfang auf ihrer Zugreise als gut bzw.  sehr gut, der Empfang für mobiles Internet wird von nur 40 Prozent gut bzw.  sehr gut bewertet. „Drei Viertel der Fahrgäste unter 30 Jahren sagen, dass ein guter Empfang für Internet und Mobiltelefon wichtig beziehungsweise sogar sehr wichtig ist, um häufiger Bahn zu fahren. Die Gesellschaft ändert sich und mit ihr die Anforderungen an die Bahnen“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest.

Insgesamt fällt beim VCÖ-Bahntest auf, dass jüngere Fahrgäste die Bahn kritischer beurteilen als ältere Fahrgäste. Auch bei Kriterien wie Bequemlichkeit des Sitzplatzes und Sauberkeit des Zuges. „Die höhere Zufriedenheit älterer Fahrgäste liegt wohl auch daran, dass sie sich noch an die Bahnen von vor 20, 30 Jahren erinnern können. Seither hat sich in vielen Bereichen die Qualität deutlich erhöht“, erklärt VCÖ-Experte Gansterer. 

Verbesserungsbedarf sehen viele Fahrgäste auch bei der Möglichkeit, Fahrrad und Bahn zu kombinieren. So werden bessere und mehr Abstellplätze für Fahrräder bei den Bahnhöfen und Haltestellen gewünscht und mehr Möglichkeiten bei der Fahrradmitnahme, so ein weiteres Ergebnis beim VCÖ-Bahntest.

Insgesamt wird in Österreich immer mehr Bahn gefahren. 38 Prozent der Fahrgäste fahren heuer häufiger mit der Bahn, bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 44 Prozent. Die Österreicherinnen und Österreicher sind seit dem Jahr 2013 in der EU die Spitzenreiter beim Bahnfahren. Im Schnitt wurden pro Person rund 1.420 Kilometer mit der Bahn zurückgelegt. „In der Schweiz wird pro Kopf und Jahr um rund 1.000 Kilometer mehr Bahn gefahren. Dieser Wert ist auch in Österreich in den kommenden zehn Jahren erreichbar, wenn die Kritikpunkte, Anregungen und Wünsche der Fahrgäste ernst genommen werden“; betont VCÖ-Experte Gansterer.

Der VCÖ fordert die rasche Umsetzung eines Taktfahrplans mit häufigeren Verbindungen auch am Abend und am Wochenende sowie ein einfaches und modernes Ticketing. „Das Prinzip „Eine Reise – eine Fahrkarte“ soll österreichweit für alle öffentlichen Verkehrsmittel mit einfacher Buchung möglich sein“, betont VCÖ-Experte Gansterer.

Weitere Ergebnisse des VCÖ-Bahntests 2015

Beim VCÖ-Bahntest wurden 13.610 Fahrgäste österreichweit in den Zügen von sieben Bahnunternehmen befragt (Außerfernbahn, Graz Köflacher Bahn, Mariazellerbahn, ÖBB, Raaberbahn, Steiermärkische Landesbahnen, Westbahn)

 

VCÖ-Bahntest 2015: Das Zeugnis der Fahrgäste für die Bahnen in Österreich


Angebot

Anzahl Zugverbindungen auf der verwendeten Strecke: 2,0
Öffentliche Anschlussverbindungen an den Zug: 2,1
Anzahl Zugverbindungen am gesamten Bahnnetz: 2,3


Personal

Freundlichkeit des Zugpersonals: 1,5
Hilfsbereitschaft des Zugpersonals: 1,6


Komfort der Zugreise

Sauberkeit des Zugs (innen): 1,8
Sitzplatzangebot: 1,8
Bequemlichkeit Sitzplatz: 2,1
Klimaanlage / Heizung: 2,2
Sauberkeit des WCs: 2,3
Gesamteindruck des WCs: 2,4
Empfang Mobiltelefon: 2,5
Empfang mobiles Internet: 2,9


Information

Deutlichkeit der Durchsagen: 2,0
Information im Zug bei Unregelmäßigkeiten: 2,5


Bordservice

Servicepersonal: 1,5
Qualität Speisen / Getränke: 1,8

Quelle: VCÖ-Bahntest 2015


VCÖ-Bahntest: Fahrkarte für alle Öffis & häufigere Zugverbindungen gewünscht 
(Welche Maßnahmen sind sehr wichtig / wichtig, damit Sie mehr Bahn fahren?)

1. Zugverbindungen auch am späten Abend: 82 Prozent
2.  Eine Fahrkarte, die für alle Öffis gilt: 81 Prozent
     Kurze Wartezeiten beim Umsteigen: 81 Prozent
4.Taktfahrplan mit regelmäßigen Verbindungen: 79 Prozent
5. Gute Anschlüsse an andere Öffis (Bus, Regionalbahnen, städtische Öffis): 76 Prozent
6. Häufigere Zugverbindungen: 75  Prozent  
    Schnellere Zugverbindungen: 75 Prozent
8. Guter Empfang für mobiles Internet: 73 Prozent
9. Guter Empfang bei Mobiltelefonen: 69 Prozent
10. Pünktlichere Zugverbindungen: 67 Prozent
      Moderne, komfortable Waggons: 67 Prozent
12. Ausflugs- und Freizeitziele per Bahn erreichbar machen: 66 Prozent
      Sonderaktionen, Tickets für Gelegenheitsfahrten: 66 Prozent
      Einfacher Ticketkauf: 66 Prozent
      Steckdose am Sitzplatz: 66 Prozent
16. Dichteres Bahnnetz: 64 Prozent
17. Maßnahmen von Arbeitgeber für Bahnfahren: 60 Prozent
18. Barrierefreie Einstiege bei Waggons: 52 Prozent
19. Bessere Informationen: 52 Prozent
20. Begleitpersonal Zug: 42 Prozent
21. Carsharing / Mietwagen  am Bahnhof: 27 Prozent

Quelle: VCÖ-Bahntest 2015

Zurück zur Übersicht