VCÖ-Bahntest: Bereits drei Viertel der Fahrgäste nutzen Mobiltelefon während der Bahnfahrt

VCÖ: Dichteres Bahnnetz mit häufigeren Verbindungen auch in den Regionen

VCÖ (Wien, 17. August 2017) – Die Digitalisierung ist bei Österreichs Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer angekommen, wie der diesjährige VCÖ-Bahntest zeigt. Bereits 78 Prozent der Fahrgäste verwenden digitale Angebote wie Fahrplanauskunft oder Ticketkauf. Während der Zugfahrt nutzen bereits 72 Prozent der Fahrgäste mobiles Internet. Der Empfang für mobiles Internet wird aber von jedem 3. Nutzer schlecht bewertet. Verbesserungsbedarf sehen Fahrgäste auch bei der Häufigkeit der Verbindungen. Der VCÖ fordert häufigere Bahnverbindungen in den Ballungsräumen und zwischen den regionalen Zentren.

13.862 Fahrgäste von acht verschiedenen Bahnunternehmen wurden beim diesjährigen VCÖ-Bahntest befragt. Als Gesamtnote für die aktuelle Zugfahrt vergaben die Fahrgäste die Note 1,8. Sieben Prozent der Fahrgäste vergaben die Noten vier oder fünf. Auffallend: Mit dem Alter steigt die Zufriedenheit mit der Bahn. Jeder fünfte Fahrgast ist mit Angebot an Bahnverbindungen in Österreich nicht zufrieden und wünscht häufigere Verbindungen. Jeder dritte Fahrgast war mit den mangelnden Informationen bei Unregelmäßigkeiten unzufrieden. Erfreulich für die Verkehrssituation und die Umwelt: 37 Prozent der Fahrgäste sagten beim VCÖ-Bahntest, dass sie in den vergangenen zwölf Monaten häufiger Bahn gefahren sind als davor.

Erstmals wurde heuer beim VCÖ-Bahntest abgefragt, wie stark digitale Angebote genutzt werden. Ergebnis: Bereits jeder zweite Fahrgast nutzt die Fahrplanabfrage via Smartphone App, bei den 15 bis 34-Jährigen sogar 70 Prozent. 15 Prozent der Fahrgäste kaufen zumindest gelegentlich ein Ticket per App, 29 Prozent nutzen die Möglichkeit des Online-Tickets. Insgesamt nutzen drei Viertel der Fahrgäste digitale Angebote, in der Altersgruppe der 65- bis 74 Jährigen immerhin fast zwei Drittel.

„Internet und Smartphone machen das Bahnfahren deutlich einfacher. Heute ist es auch für jene, die selten Bahnfahren leicht, die richtige Verbindung zu finden. In diesem Bereich ist die Digitalisierung eine Triebfeder für ein klimaverträglicheres Mobilitätsverhalten“, betont VCÖ-Experte Markus Gansterer. Während der Bahnfahrt nutzen bereits 72 Prozent das mobile Internet, 78 Prozent nutzen das Mobiltelefon für Telefonate. Verbesserungsbedarf gibt es jeweils beim Empfang, wie der VCÖ-Bahntest zeigt. Während jeder fünfte telefonierende Fahrgast über schlechten Empfang klagt, ist es bei den Nutzern des mobilen Internet sogar jeder dritte. Jeder zweite Fahrgast erlebt aber eine im Vergleich zu früher verbesserte Verbindungsqualität.

Während vielen Fahrgästen beim mobilen Internet eine Beschleunigung wichtig ist, kommt es beim Fahrplan den meisten Fahrgästen vor allem auf die Gesamtreisezeit an. Wenn die Anschlussverbindung leichter garantiert werden kann, dann ist für acht von zehn Fahrgästen eine fahrplanmäßig etwas längere Gesamtreisezeit völlig in Ordnung. Nur 19 Prozent wollen fahrplanmäßig schnellere Verbindungen, auch dann, wenn dieser Fahrplan nicht immer eingehalten werden kann.

Jeder fünfte Fahrgast beklagt die mangelnde Anzahl an Bahnverbindungen, drei von zehn Fahrgästen erlebten den Zug mit dem sie unterwegs waren als zu voll. Es braucht häufigere Verbindungen insbesondere in den Ballungsräumen aber auch zwischen den regionalen Zentren, betont der VCÖ. Wesentlich für die Fahrgäste ist eine möglichst einfache Nutzung. Bereits 40 Prozent der Fahrgäste sind mit einer Zeitkarte unterwegs. "Im ganzen Bundesland oder einer Region alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu können, ohne sich Gedanken über Verkehrsunternehmen oder Gültigkeit des Tickets zu machen, macht Bahnfahren für die Fahrgäste einfach. Das ist beispielsweise in Deutschland oder England nicht selbstverständlich", stellt VCÖ-Experte Gansterer fest.

Auch im Fernverkehr ist die Bereitschaft mehr Bahn zu fahren, gegeben. Bereits jeder zweite Fahrgast war mit einem Nachtzug unterwegs, weitere 31 Prozent können sich vorstellen, in Zukunft mit dem Nachtzug zu fahren. Die Klimabilanz der Bahn ist um ein Vielfaches besser als jene von Kurzstreckenflügen Der VCÖ fordert daher den verstärkten Ausbau der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen in Europa.

Ergebnisse des VCÖ-Bahntests 2017: Im Internet unter www.vcoe.at Am VCÖ-Bahntest 2017 nahmen 13.862 Fahrgäste in den Zügen von acht Bahnunternehmen teil (Außerfernbahn – DB Regio, Graz Köflacher Bahn, Mariazellerbahn, Newrest-Wagon Lits, ÖBB, Raab-Ödenburger Bahn, Steiermärkische Landesbahnen, Westbahn). Befragungszeitraum Anfang Mai bis Mitte Juni 2017.

 

VCÖ-Bahntest 2017: Drei Viertel nutzen Mobiltelefon während Zugfahrt
(Mit Handy während Zugfahrt telefoniert – in Klammer Nutzung mobiles Internet)

Gesamt: 73 Prozent (72 Prozent)
15 bis 24 Jahre: 83 Prozent (89 Prozent)
25 bis 34 Jahre: 78 Prozent (81 Prozent)
35 bis 44 Jahre: 71 Prozent (72 Prozent)
45 bis 54 Jahre: 65 Prozent (60 Prozent)
55 bis 64 Jahre: 60 Prozent (49 Prozent)
65 bis 74 Jahre: 51 Prozent (32 Prozent)
75 Jahre oder älter: 42 Prozent (18 Prozent)
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest 2017: Viele Bahnfahrer nutzen bereits digitale Angebote
(Welche Funktionen nutzen Sie am Computer oder per Smartphone-App zumindest gelegentlich?)

Nutzen eine der folgenden Funktionen: 78 Prozent
Fahrplanabfrage per App: 50 Prozent
Internet-Fahrplanabfrage per Computer: 40 Prozent
Aktuelle Infos zur Fahrt per App: 36 Prozent
Ticketkauf via Internet: 29 Prozent
Aktuelle Infos zur Fahrt via Computer: 19 Prozent
Ticketkauf per App: 15 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ: Bereits jeder 5. Fahrgast kauft Ticket im Internet oder hat Handy-Ticket
(Wie haben Sie Ticket gekauft?)

Zeitkarte (Wochen-/ Monats-/Jahreskarte): 41 Prozent
Beim Automaten: 23 Prozent
Im Internet: 14 Prozent
Beim Schalter: 10 Prozent
Handy-Ticketing: 4 Prozent
Beim Zugpersonal: 3 Prozent
Sonstiges: 5 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest 2017: Jeder 3. Fahrgast fährt häufiger Bahn
(Sind Sie in den vergangenen 12 Monaten häufiger oder seltener Bahngefahren als zuvor?)

Häufiger Bahn gefahren: 37 Prozent
Gleich viel Bahn gefahren: 54 Prozent
Seltener Bahn gefahren: 9 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest 2017: Das Zeugnis der Fahrgäste für die Bahnen in Österreich
(Bewertung nach Schulnotensystem)

Gesamtzufriedenheit mit Zugfahrt: 1,8 

Angebot
Anzahl Zugverbindungen auf der verwendeten Strecke: 2,0
Öffentliche Anschlussverbindungen an diesen Zug: 2,1 

Personal
Freundlichkeit des Zugpersonals: 1,6
Hilfsbereitschaft des Zugpersonals: 1,6 
Zufriedenheit mit Personal bei Bordservice (Speisen/Getränke): 1,6 
Wie sehr vermittelt Zugpersonal Sicherheit: 1,9 

Zugfahrt
Angebot /Qualität von Speisen & Getränken: 1,8
Komfort der Zugreise: 1,9
Sauberkeit des Zugs (innen): 1,9
Sitzplatzangebot: 1,9
Deutlichkeit / Verständlichkeit der Durchsagen: 1,9
Bequemlichkeit Sitzplatz: 2,1
Klimaanlage / Heizung: 2,1
Empfang Mobiltelefon: 2,4
Empfang mobiles Internet: 2,8
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

Zurück zur Übersicht