VCÖ: 94 Prozent der Autofahrten der Österreicher sind kürzer als 50 Kilometer – E-Pkw bereits alltagstauglich

VCÖ: Ladeinfrastruktur ausbauen, besonders auch bei Ausflugszielen

VCÖ (Wien, 20. Oktober 2017) – Österreich ist ein Land der kurzen Autofahrten, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Es gibt sieben Mal so viele kurze Autofahrten unter fünf Kilometer wie lange Autofahrten mit mehr als 50 Kilometer. Insgesamt sind 94 Prozent der Autofahrten der Österreicher kürzer als 50 Kilometer – auch in den Regionen. Selbst kleine E-Autos haben eine reale Reichweite von mindestens 100 Kilometer. Der VCÖ spricht sich für den Ausbau der Ladeinfrastruktur aus, besonders auch bei Ausflugszielen.

In Österreich wird das Auto viel häufiger für kurze als für lange Autofahrten genutzt, macht der VCÖ aufmerksam. Eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten des Verkehrsministeriums zeigt, dass nur sechs Prozent der Autofahrten der Österreicherinnen und Österreicher länger als 50 Kilometer sind, hingegen sind 40 Prozent kürzer als fünf Kilometer.

„Die Reichweite ist eines der größten Bedenken gegen E-Autos. Die Realität zeigt, dass fast alle Autofahrten schon heute mit dem E-Auto ohne Lade-Zwischenstopp möglich sind“, stellt VCÖ-Experte Markus Gansterer fest. Selbst kleine E-Pkw haben eine reale Reichweite von mindestens 100 Kilometer, größere schaffen 200 Kilometer oder mehr.

Die VCÖ-Analyse zeigt, dass auch am Land nur sechs Prozent der Autofahrten länger als 50 Kilometer sind. 80 Prozent der Autofahrten in den Regionen sind kürzer als 20 Kilometer. „Das E-Auto ist gerade für Regionen sehr gut geeignet. Viele haben hier ein Einfamilienhaus, das E-Auto kann in der eigenen Garage einfach geladen werden. Und wer eine Photovoltaik-Anlage am Dach hat ist Selbstversorger anstatt von teuren Ölimporten abhängig zu sein“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest. In zunehmend mehr Regionen gibt es zudem bereits E-Carsharing.

Doch auch E-Pkw sind bei kurzen Autofahrten Energiefresser, betont der VCÖ. Für Distanzen unter fünf Kilometer ist das Fahrrad ein ideales Verkehrsmittel, mit Elektro-Bikes sind auch Strecken bis zehn Kilometer gut und energieeffizient zu bewältigen – vorausgesetzt es gibt gute und sichere Verbindungen zum Radfahren. „Österreich hat bei der Infrastruktur für den Radverkehr sehr großen Aufholbedarf. Hier braucht es für die Gemeinden und Städte mehr Unterstützung“, betont VCÖ-Experte Gansterer.

Etwas höher ist der Anteil längerer Autofahrten an Sonn- und Feiertagen, aber auch an diesen Tagen sind nur neun Prozent der Autofahrten länger als 50 Kilometer. Bei Ausflugszielen ist die Ladeinfrastruktur auszubauen. „Gerade bei Parkplätzen von großen Ausflugszielen oder etwa in Schigebieten ist es wichtig, dass es ausreichend Ladestationen gibt“, betont VCÖ-Experte Gansterer. Darüber hinaus sind für die alltäglichen Fahrten Ladestationen auf Parkplätzen von Geschäften sowie bei Firmenparkplätzen wichtig. Insgesamt gibt es in Österreich mehr als 13.300 Elektro-Pkw.

VCÖ: 94 Prozent der Autofahrten in Österreich sind kürzer als 50 Kilometer
(Länge der Autofahrten in Österreich – Durchschnitt aller Tage)
Kürzer als 1 Kilometer: 7 Prozent
1 bis 2,5 Kilometer: 12 Prozent
2,5 bis 5 Kilometer: 21 Prozent
5 bis 10 Kilometer: 21 Prozent
10 bis 20 Kilometer: 19 Prozent
20 bis 50 Kilometer: 14 Prozent
Länger als 50 Kilometer: 6 Prozent
Quelle: bmvit, VCÖ 2017

VCÖ: Auch an Sonn- und Feiertagen viel mehr kurze als lange Autofahrten
(Länge der Autofahrten in Österreich an Sonn- und Feiertagen)
Kürzer als 1 Kilometer: 6 Prozent
1 bis 2,5 Kilometer: 12 Prozent
2,5 bis 5 Kilometer: 20 Prozent
5 bis 10 Kilometer: 19 Prozent
10 bis 20 Kilometer: 22 Prozent
20 bis 50 Kilometer: 12 Prozent
Länger als 50 Kilometer: 9 Prozent
Quelle: bmvit, VCÖ 2017

VCÖ: Auch am Land nur wenige lange Autofahrten
(Autofahrten in peripheren Regionen (in Klammer Wien / Großstädte ohne Wien) – Durchschnitt aller Tage)
Unter fünf Kilometer: 40 Prozent (35 Prozent / 44 Prozent)
5 bis 20 Kilometer: 39 Prozent (48 Prozent / 42 Prozent)
20 bis 50 Kilometer: 15 Prozent (11 Prozent /  9 Prozent)
Mehr als 50 Prozent: 6 Prozent  (6 Prozent / 5 Prozent)
Quelle: bmvit, VCÖ 2017

Zurück zur Übersicht