VCÖ: Österreichs Autofahrer umrunden täglich 3.500 Mal die Erde - VCÖ ruft zum Autofasten auf - 11.02.2013

Rund 139 Millionen Kilometer sind Österreichs private Autos täglich unterwegs, macht der VCÖ aufmerksam. Dabei werden rund 9,8 Millionen Liter Sprit verfahren. Pro Kopf wird in Kärnten am meisten Auto gefahren und in Wien am wenigsten. Der VCÖ ruft zur Teilnahme an der Aktion „Autofasten“ auf. Durch das Autofasten wird die Umwelt geschont – und auch die eigene Geldbörse.

„Österreichs Autofahrer umrunden täglich rund 3.500 Mal die Erde. An einem Tag wie heute werden rund 139 Millionen Kilometer mit dem Auto gefahren, nicht mitgerechnet sind dabei alle dienstlichen und geschäftlichen Fahrten“, fasst VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer eine aktuelle VCÖ-Untersuchung zusammen. Der VCÖ hat auf Basis von Daten der Statistik Austria und des Umweltbundesamtes die Daten für das Jahr 2012 berechnet.

Allein der dabei verbrauchte Sprit belastet sowohl die Umwelt als auch die Geldbörse der Autofahrerinnen und Autofahrer. Der VCÖ weist darauf hin, dass im Schnitt täglich 9,8 Millionen Liter Diesel und Benzin verfahren werden. Dadurch werden mehr als 24.000 Tonnen klimaschädliche Treibhausgase verursacht, das ist alleine an einem Tag so viel, wie rund 8.500 Haushalte ein ganzes Jahr lang durchs Wohnen (Heizen, Kochen, usw.) verursachen, verdeutlicht der VCÖ. Und allein die Spritkosten betragen rund 13,5 Millionen Euro. 

Die VCÖ-Untersuchung zeigt, dass es bei der privaten Autonutzung große Unterschiede zwischen den Bundesländern gibt. Pro Kopf – vom Baby bis zum Greis - wird in Kärnten mit 7.030 Kilometer pro Jahr am meisten mit dem Auto gefahren, gefolgt von Niederösterreich mit 6.800 km pro Kopf und Jahr und dem Burgenland mit 6.710 km pro Person und Jahr. Am wenigsten fahren die Wienerinnen und Wiener mit dem Auto, nämlich 4.700 km pro Kopf und Jahr. „Silber“ geht an Vorarlberg mit 5.550 km und „Bronze“ an Tirol mit 5.720 km. 

Der VCÖ unterstützt die Initiative Autofasten der Katholischen und Evangelischen Kirche (Anmeldung unter www.autofasten.at). „Jede zehnte Autofahrt ist kürzer als ein Kilometer, jede zweite Autofahrt kürzer als fünf Kilometer. Es sind mehr Autofahrten vermeidbar als man vorher glaubt. Und die Alternativen sind besser als davor angenommen. Das ist immer wieder von jenen zu hören, die beim Autofasten mit gemacht haben“, stellt VCÖ-Experte Gansterer fest. Der VCÖ fordert mehr Bahn- und Busverbindungen in Österreich. Vor allem in den Ballungsräumen sind die Intervalle zu verkürzen, in den ländlichen Regionen das Öffentliche Verkehrsnetz zu verdichten.

Rückfragen: VCÖ-Kommunikation, Mag. Christian Gratzer (01) 8932697, (0699)18932695

VCÖ: In Kärnten wird pro Kopf am meisten Auto gefahren (Mit privaten Pkw gefahrene Kilometer im Jahr 2012)

Wien: 4.700 Kilometer
Vorarlberg: 5.550 km
Tirol: 5.720 Kilometer

Steiermark: 6.240 km
Oberösterreich: 6.370 Kilometer
Salzburg: 6.390 Kilometer

Burgenland: 6.710 Kilometer
Niederösterreich: 6.800 Kilometer
Kärnten: 7.030 Kilometer

Quelle: Statistik Austria, VCÖ 2013

Zurück zur Übersicht