Presseaussendung Archiv

VCÖ: Bei drei Viertel der Feinstaub-Messstellen schon jetzt mehr Überschreitungen als im gesamten Vorjahr!

VCÖ (Wien, 17. Februar 2017) – Österreichweit wurde heuer bereits bei 94 von 121 Feinstaub-Messstellen der Tagesgrenzwert häufiger überschritten als im gesamten Vorjahr, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. In Graz wurde schon jetzt der Jahresgrenzwert überschritten. Der VCÖ fordert verstärkte Maßnahmen gegen Luftverschmutzung. Im Verkehrsbereich ist durch eine Verbesserung des umweltfreundlichen Mobilitätsangebots der Kfz-Verkehr zu verringern.

Details ansehen

VCÖ: Bahnangebot in Österreich auf Schweizer Niveau verbessern

VCÖ (Wien, 15. Februar 2017) - Im Vorjahr wurden in Österreich mehr als 12,5 Milliarden Personenkilometer mit der Bahn gefahren, rechnet der VCÖ. Seit dem Jahr 2005 sind die mit der Bahn in Österreich zurückgelegten Kilometer um 38 Prozent gestiegen. Dort, wo das Angebot verbessert wurde, fahren heute deutlich mehr Personen mit der Bahn. Gleichzeitig ist der Bahnausbau eine Konjunkturlokomotive, wie eine heute präsentierte Economica-Studie zeigt. Um die Klimaziele zu erreichen, ist noch eine deutlich stärkere Verlagerung von Autofahrten auf die Bahn nötig. Das Bahnangebot in Österreich ist auf Schweizer Niveau zu verbessern, betont der VCÖ.

Details ansehen

VCÖ: Feinstaub-Jahresgrenzwert in Graz bereits jetzt überschritten

VCÖ (Wien, 13. Februar 2017) – Nach nur 43 Tagen wurde heuer in Graz bereits der Jahresgrenzwert für Feinstaub überschritten, macht der VCÖ aufmerksam. Bereits an 26 Tagen wurde bei zwei Messstellen der Tagesgrenzwert überschritten, erlaubt sind maximal 25 Tage im gesamten Jahr. Der VCÖ spricht sich für verstärkte Maßnahmen zur Verringerung des Kfz-Verkehrs und dem Ausbau umweltfreundlicher Mobilitätsangebote aus.

Details ansehen

VCÖ begrüßt Aus für dritte Piste beim Flughafen Wien

VCÖ (Wien, 10. Februar 2017) - Der VCÖ begrüßt die Entscheidung des  Bundesverwaltungsgerichtshofs für ein Aus der 3. Piste beim Flughafen Wien. Der Flugverkehr ist ein großer Klimasünder - kein anderer Sektor im Verkehrsbereich weist dermaßen große Zunahmen bei den klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen auf. Der VCÖ fordert eine Verbesserung der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen. Dabei ist auch die EU gefordert.

Details ansehen

VCÖ: Mehr als 200 Todesopfer bei Lkw-Unfällen in Österreich seit 2013

VCÖ (Wien, 6. Februar 2017) – Lkw sind ein tödlicher Unfallgegner. Allein seit dem Jahr 2013 sind auf Österreichs Straßen mehr als 200 Menschen bei Verkehrsunfällen mit Lkw-Beteiligung ums Leben gekommen, macht der VCÖ aufmerksam. Fast jeder vierte tödliche Lkw-Unfall passierte in Niederösterreich. Besonders gefährlich bei Lastwagen ist der „tote Winkel“. Der VCÖ begrüßt daher den Vorstoß von Verkehrsminister Jörg Leichtfried, damit auf EU-Ebene Sicherheitssysteme wie etwa Rundum-Kameras verpflichtend werden.

Details ansehen

VCÖ: In Wien schon jetzt mehr Feinstaub-Überschreitungen als im gesamten Vorjahr

VCÖ (Wien, 2. Februar 2017) – An 13 Tagen wurde heuer bei den Messstellen Taborstraße und Liesing der Feinstaub-Tagesgrenzwert überschritten. Damit gibt es bereits jetzt Anfang Februar mehr Feinstaub-Überschreitungen als im gesamten Vorjahr, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Zudem ist bei der Westeinfahrt Hietzinger Kai die gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid-Belastung sehr hoch. Der VCÖ fordert unter anderem mehr Bahnverbindungen vom Umland nach Wien, um die Zahl der Autofahrten zu verringern.

Details ansehen

VCÖ: Österreich war im Vorjahr EU-Champion bei neuen E-Autos – 4 Mal so hoher E-Pkw Anteil wie in Deutschland

VCÖ (Wien, 2. Februar 2017) – Österreich hat im Vorjahr in der EU den Sprung vom 5. auf den 1. Platz beim Anteil der E-Pkw an den Neuzulassungen geschafft, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Während sich in Österreich die Anzahl der E-Pkw im Vorjahr mehr als verdoppelt hat, ging in zwölf EU-Staaten die Zahl der mit Strom betriebenen Neuwagen zurück. Der VCÖ betont, dass mit einem niedrigeren CO2-Grenzwert die Anzahl der Modelle zunimmt und der Preis für die E-Pkw sinkt. Der Ausstieg aus Benzin und Diesel ist zu beschleunigen.

Details ansehen

VCÖ: Feinstaubbelastung in Österreich heuer deutlich stärker als im Jänner des Vorjahres

VCÖ (Wien, 1. Februar 2017) – In Österreich war im heurigen Jänner die Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Belastung höher als im Jänner 2016, fasst der VCÖ die erste Luftgütebilanz des heurigen Jahres zusammen. Der höchsten Feinstaubbelastung war Graz ausgesetzt, wo bereits an 20 Tagen zu viel Feinstaub in der Luft war. Die höchste Stickstoffdioxid-Belastung weist Tirol auf, auch in Salzburg und Vorarlberg ist die Belastung mit gesundheitsschädlichem NO2 hoch. Der VCÖ spricht sich für den verstärkten Ausbau umweltfreundlicher Mobilitätsangebote aus.

Details ansehen

VCÖ: Im Vorjahr waren 57 Prozent der tödlich verunglückten Fußgänger Senioren!

VCÖ (Wien, 27. Jänner 2017) – Seniorinnen und Senioren sind die größte Opfergruppe bei den tödlichen Fußgängerunfällen, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Im Vorjahr waren 41 der 72 im Straßenverkehr getöteten Fußgängerinnen und Fußgänger 65 Jahre oder älter. Der Anteil der tödlich verunglückten Senioren hat in den vergangenen zwei Jahren zugenommen. Das Verkehrssystem nimmt auf ältere Menschen zu wenig Rücksicht. Der VCÖ spricht sich für eine seniorengerechte und fußgängerfreundliche Verkehrsplanung im Ortsgebiet aus.

Details ansehen

VCÖ: Heuer schlechte Luftqualität in Österreich - Graz höchste Feinstaubbelastung, in Tirol höchste Stickstoffdioxid-Belastung

VCÖ (Wien, 26. Jänner 2017) – In Österreich war bisher im heurigen Jahr die Schadstoffbelastung hoch, macht der VCÖ aufmerksam. Graz ist einer besonders hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt, Tirol wiederum weist österreichweit die höchste Belastung mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid auf. Hauptverursacher der Stickoxide sind Dieselfahrzeuge. Der VCÖ fordert den Ausbau des umweltfreundlichen Mobilitätsangebots. Zudem ist der Ausstieg aus fossiler Energie auch im Interesse der Luftqualität zu beschleunigen.

Details ansehen