VCÖ-Magazin 2016-04 - Österreich braucht mehr Öffentlichen Verkehr

Zurück zur Übersicht

Österreich braucht mehr Öffentlichen Verkehr

Die Zahl der Fahrgäste ist zuletzt deutlich gestiegen. Aber um das Ziel einer erdölfreien Mobilität zu erreichen, sind die mit der Bahn, Bus und den städtischen Öffis gefahrenen Kilometer stark zu erhöhen. Im Vergleich zum Pkw sind die öffentlichen Verkehrsmittel nicht nur klimafreundlicher, sondern auch um ein Vielfaches platzsparender.

application/pdfVCÖ-Magazin 2016-02 als PDF (4MB)

Im Schnitt verursachen Pkw pro Personenkilometer 13 Mal so viele Treibhausgase wie die Bahn. Der Verkehr in Österreich ist auf Klimakurs zu bringen, wenn mehr Strecken mit der Bahn statt mit demPkw gefahren werden.

Öffi - Fahren liegt im Trend. In Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck waren im Jahr 2015 um 250 Millionen Fahrgäste mehr unterwegs als zehn Jahre davor. Auch mit Österreichs Bahnen fahren heute deutlich mehr Menschen als im Jahr 2005.

Mehr Menschen in Österreich sollen ein gutes Angebot an Öffentlichem Verkehr in ihrer Nähe haben. Dafür ist nicht nur das Angebot an Bahn- und Busverbindungen auszuweiten, sondern auch die Zersiedelung zu stoppen und neuer Wohnraum zentrumsnah in den Ortskernen zu schaffen.

Zurück zur Übersicht