VCÖ-Blog

Der "VCÖ-Blog Mobilität mit Zukunft" will eine Plattform für innovative, vorausschauende, gesellschaftlich relevante, fachlich qualifizierte und inspirierende Inhalte rund um das Thema Mobilität mit Zukunft bieten.

Warum die E-Mobilität nicht auf den Wasserstoff-Durchbruch warten kann

In der Diskussion rund um das E-Auto wird häufig auf die Vorteile von Antriebskonzepten mit Wasserstoff als Energiequelle verwiesen. Die Hoffnung vieler beim Wasserstoff-Auto ist: So wie bisher kann an der Zapfsäule schnell für eine große Reichweite getankt werden - statt Benzin oder Diesel dann Wasserstoff beziehungsweise Treibstoffe auf Wasserstoffbasis. 
Andere verweisen auf den Vorteil von Wasserstoff, kurzzeitig überschüssigen Ökostrom, etwa in einer sehr windigen Nacht, mittels Wasserstofferzeugung verwerten und speichern zu können.

Weiterlesen

Digitalisierung und Mobilitätsdienstleistungen entkoppeln individuelle Mobilität vom Fahrzeugbesitz

Bei der Frage nach der "Mobilität der Zukunft", ist oft bloß der Antrieb gemeint. Tatsächlich geht es darum, individuelle Mobilität neu zu organisieren und zu begreifen. Digitalisierung, Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle entkoppeln Mobilität immer öfter vom Fahrzeugbesitz.

Weiterlesen

Ulla Rasmussen
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Nationale Verbote statt starker EU-Standards?

Nicht nur die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, sondern auch die Union selbst hat das UN-Klimaabkommen unterschrieben. Damit hat sich die EU dazu verpflichtet, die Wende zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft voranzutreiben. Dabei soll die EU das tun, was sie am besten kann, nämlich wirksame Standards festlegen, beispielsweise für CO2-Emissionen bei neuen Fahrzeugen. Zudem sollte die EU Good-Practice-Beispiele der einzelnen Mitgliedstaaten, wie die Lkw-Maut in Österreich, als Grundlage für moderne Gesetzgebung verwenden und internationale Forschungsprojekte vorantreiben, um faktenbasierte Politik zu ermöglichen.

Weiterlesen

Markus Gansterer
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Kassasturz

Angesichts weltpolitischer Turbulenzen, Dauerwahlkampf und der zahlreichen Skandale könnte leicht übersehen werden, dass wir uns durch das Klimaabkommen von Paris und die nötige Wende zu erneuerbarer Energie in einem Umbruch vom Ausmaß ähnlich der Industrialisierung befinden. Es geht nicht bloß darum, zur Vermeidung einer Erderwärmung von mehr als zwei Grad im „fernen“ Jahr 2050 kein CO2 mehr auszustoßen.

Weiterlesen

Willi Nowak
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Transformation von Mobilität und Transport unterstützen

Durch unsere derzeitige Art zu leben und zu wirtschaften vergiften wir
unsere Luft, machen wir die Ozeane zu Mülldeponien und beuten Menschen
vor allem des globalen Südens aus. Wir zerstören unsere Lebensgrundlagen
jetzt und für die zukünftigen Generationen. Daher ist der
wichtige und erste Schritt ganz einfach der, aufzuhören weiterhin das
Falsche zu tun.

Weiterlesen

Ulla Rasmussen
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Das Sorgenkind Flugverkehr wächst

Der Flugverkehr in Europa wächst rasant. Zwischen den Jahren 1990 und 2015 hat sich der Anteil des Flugverkehrs an den gesamten europäischen Treibhausgas-Emissionen auf 4,5 Prozent verdreifacht. Allein im Jahr 2016 nahmen die Emissionen aus Flügen innerhalb der EU um acht Prozent zu. Der Flugverkehr ist auf dem Weg, zum größten Klimaproblem im Verkehrsbereich zu werden. Ohne wirkungsvolle Maßnahmen wird die Zunahme des Flugverkehrs die in anderen Sektoren erzielten Fortschritte zunichte machen.

Weiterlesen

Markus Gansterer
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Mobilität der Zukunft ist mehr als Elektro-Auto

Allerorts wird über die „Mobilität der Zukunft“ berichtet und diskutiert. Doch oft geht es dabei nicht um „die Mobilität“, sondern schlicht um das Elektro-Auto. Zukunftsfähige Mobilität betrifft aber weitaus mehr als die Frage, ob die künftig gekauften Pkw an einer Zapfsäule oder Ladestation getankt werden.

Weiterlesen

Willi Nowak
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Ausgeblendete Kosten des Verkehrs

Geld ist knapp. Vor allem auch in den öffentlichen Budgets. Ein besonders
teures Sorgenkind an ineffizienter Mittelverwendung ist der Straßenverkehr mit Milliarden Euro an Kosten, die der Staat finanziert.

Weiterlesen

Willi Nowak
VCÖ – Mobilität mit Zukunft

Individuell gelebte Mobilität braucht keinen Privatbesitz an Fahrzeugen mehr

Das Ziel des Klimaabkommens von Paris ist es, die menschenverursachte Erderwärmung bis zum Jahr 2100 deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten. Da darf sich kein Gesellschaftsbereich aus der Verantwortung stehlen, auch der Verkehrsbereich nicht. Da darf es auch innerhalb des Verkehrssektors kein feiges Gezerre geben, wer zuerst und wieviel zu handeln hat. Es braucht das Handeln aller.

Weiterlesen

Herbert Kasser
bmvit

Verkehrssystem umbauen mit Arbeitsplatzschaffung

Die Klimaziele erfordern einen Umbau des Verkehrssystems und einen signifikanten Rückgang des Diesel- und Benzinverbrauchs im nächsten Jahrzehnt. Daher hat die Bundesregierung mit dem im Dezember 2016 beschlossenen Nationalen Strategierahmen „Saubere Energie im Verkehr“ ganz klar das Ziel eines weitgehend CO2-neutralen Verkehrssektors in Österreich im Jahr 2050 festgelegt.

Weiterlesen