VCÖ-Blog

Der VCÖ-Blog will eine Plattform für innovative, vorausschauende, gesellschaftlich relevante, fachlich qualifizierte und inspirierende Inhalte rund um das Thema Mobilität mit Zukunft bieten.
Regelmäßige Beiträge des VCÖ, immer Mitte des Monats kompakt per E-Mail verschickt, zu jeweils einem ausgewählten Aspekt von Verkehr, Mobilität und Transport können Sie unter folgendem Link bestellen

VCÖ-Blog abonnieren

Suffizienz statt Effizienz - wie groß ist ausreichend?

Suffizienz meint, den tatsächlichen Bedarf an Ressourcen zu senken durch eine Verringerung des Konsums auf ein verträgliches Maß. Was bisher in der Autoindustrie umgesetzt wird, ist vor allem ein Drehen an der Effizienz-Schraube: eine Verbesserung der Ergebnisse im Verhältnis zu den eingesetzten Ressourcen durch bessere Technik.

Weiterlesen

Markus Gansterer
VCÖ-Verkehrspolitik

Es geht noch viel mehr

Der Beitrag aktiver Mobilität – Gehen, Radfahren, Rollerfahren – zum Klimaschutz ist nicht zu unterschätzen. Gute Infrastruktur und ein attraktives Umfeld vorausgesetzt, können viele der kurzen Autofahrten auf aktive Mobilität verlagert werden.

Weiterlesen

Ulla Rasmussen
VCÖ-Verkehrspolitik

Die Wahl zur EU-Vision 2050

Die Europäische Kommission legte im November ihre langfristige strategische Vision für eine „wohlhabende, moderne, wettbewerbsfähige und klimaneutrale Wirtschaft“ für den Zeithorizont 2050 vor. Das ist sehr begrüßenswert, denn einige Weichen für diese Zukunft müssen schon jetzt gestellt werden. Sechs der acht Szenarien sind mit einer Zwei-Grad-Erhitzung kompatibel, zwei mit dem Pariser Klimaabkommen und somit mit 1,5 Grad.

Weiterlesen

Willi Nowak
VCÖ-Geschäftsführung

Werbung für Pfui?

„Pfui?“, bemerkt der 3-jährige Lion fragend und zupft ungeduldig am Mantel seiner Tante Leonore. Das Ding auf dem riesigen Bildschirm hatte er noch nie so groß gesehen. Ein wenig Nostalgie kommt bei Leonore auf, als sie den SUV betrachtet, Fahrzeuge, die jetzt, in den 2030er-Jahren, aus dem Straßenbild verschwunden waren.

Weiterlesen

Gastbeitrag
Dipl.-Kfm. Martin Schmidt MSc, Masterarbeit an der FH Joanneum in Kapfenberg

Selbstfahrende Autos verändern die Städte

Autonom fahrende Autos sind derzeit noch eine technische Herausforderung. Wenn sie aber einmal verfügbar sind, werden sie nicht nur nachhaltige Auswirkungen darauf haben, wie wir uns in den Städten fortbewegen, sondern auch wie die Städte aussehen werden.

Weiterlesen

Sicherheitsgefühl durch Gemeinschaft der Fahrgäste stärken

Im vergangenen Jahr waren die Themen Sicherheit im Öffentlichen Verkehr und guter Umgang der Fahrgäste untereinander medial sehr präsent. Die Frage, ob sich Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln sicher fühlen, untersuchten VCÖ und Sora-Institut beim VCÖ-Bahntest 2018 anhand des Framing-Ansatzes. 

Weiterlesen

Wo Österreich auf ein massives Budgetproblem zusteuert

Die Lücke zum CO2-Ziel im Verkehr wird größer statt kleiner. Es braucht eine Vielzahl an raschen und wirksamen Maßnahmen. Wäre der CO2-Ausstoß des Verkehrs wenigsten um jährlich nur ein Prozent im Durchschnitt reduziert worden, wäre das verbleibende CO2-Budget für Österreich um mehr als 20 Prozent größer. 

Weiterlesen

Gastbeitrag
Astrid Schöggl, Masterarbeit WU Wien

Wie nachhaltig sind selbstfahrende Elektroautos?

Eine große Studie der UC Davis beschreibt eine Mobilitätswende durch 3 Revolutionen im Verkehr: Automatisierung, Elektrifizierung, Sharing. Zusammen könnten diese 3 Faktoren 80% CO2-Emissionen einsparen, so die AutorInnen. Eine vertiefte Recherche zeigt die Problematiken solcher Abschätzungen auf.  

 

Weiterlesen

Willi Nowak
VCÖ-Geschäftsführung

Tod durch Robo-Versagen?

„Es ist schon wieder was passiert“, ruft Bernd entsetzt und starrt auf die visual news vom 1. Dezember 2033 auf der
Tischplatte. Leonore zuckt zusammen, als sie das tote Kind sieht. Seit fünf Jahren war kein Mensch mehr auf Wiens Straßen ums Leben gekommen. Und jetzt gleich ein Kind…

Weiterlesen

Ulla Rasmussen
VCÖ-Verkehrspolitik

EU-Ziele unverzichtbar für Mobilitätswende

Die Regierung in Österreich lobt sich dafür, dass sie eine Klima und Energiestrategie beschlossen hat. Sie
sagt nicht dazu, dass dies aufgrund EU-weiter Ziele für Treibhausgas-Reduktion und Regeln, wie diese zu erreichen
ist, de facto vorgegeben wurde.

Weiterlesen