Die Ergebnisse des VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest: Wien Hauptbahnhof gewinnt bei den großen Landeshauptstadt Bahnhöfen

1. Wien Hauptbahnhof
2. Salzburg Hauptbahnhof
Wien Westbahnhof

4. Graz Hauptbahnhof
5. Linz Hauptbahnhof
Klagenfurt Hauptbahnhof

7. St. Pölten Hauptbahnhof
Innsbruck Hauptbahnhof
Bahnhof Wien Mitte

10. Bahnhof Wien Meidling
11. Bregenz Hauptbahnhof
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017 

VCÖ-Bahntest: Die besten Bahnhöfe außerhalb der Landeshauptstädte

1. Bahnhof Hohenems

2. Bahnhof Leoben
3. Bahnhof Attnang-Puchheim
Bahnhof Bruck an der Mur
Bahnhof Dornbirn
Bahnhof Flughafen Wien
Bahnhof Hollabrunn
Bahnhof Landeck-Zams

9. Bahnhof Wildon
Bahnhof Gleisdorf
Bahnhof St. Michael
Bahnhof Judenburg
Bahnhof Wörgl
Bahnhof Feldkirch
Bahnhof Zeltweg
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest: Die besten kleineren Bahnhöfe

1. Bahnhof Liezen
2. Bahnhof Korneuburg
3. Bahnhof Kitzbühel
4. Bahnhof Bad Ischl
Bahnhof Lauterach
Bahnhof Wien Stadlau
7. Bahnhof Graz Liebenau Murpark
Bahnhof Lieboch
9. Bahnhof Schwechat
Bahnhof Ybbs
Bahnhof Hermagor
Haltestelle Oberstorf
Bahnhof Graz Puntigam
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest: Größter Verbesserungsbedarf bei Bahnhöfen bei Wartebereich
(Wie die Fahrgäste den Abfahrtsbahnhof beurteilten)

Erreichbarkeit mit Öffentlichem Verkehr: 79 Prozent (sehr) gut / 9 Prozent (sehr) schlecht
Barrierefreiheit: 75 Prozent (sehr) gut / 14 Prozent (sehr) schlecht
Zufriedenheit mit Bahnhof allgemein: 74 Prozent (sehr) gut / 9 Prozent (sehr) schlecht
Gute Information / Orientierung: 71 Prozent (sehr) gut / 11 Prozent (sehr) schlecht
Sauberkeit: 69 Prozent (sehr) gut / 11 Prozent (sehr) schlecht
Gebäudequalität / Erhaltungszustand: 68 Prozent (sehr) gut / 12 Prozent (sehr) schlecht
Sicherheitsgefühl am Bahnhof: 67 Prozent (sehr) gut / 15 Prozent (sehr) schlecht
Ausreichend Fahrradabstellanlagen: 65 Prozent (sehr) gut / 14 Prozent (sehr) schlecht
Einkaufsmöglichkeiten / Gastronomie: 58 Prozent (sehr) gut / 24 Prozent (sehr) schlecht
Ausreichend Pkw-Parkplätze: 50 Prozent (sehr) gut / 30  Prozent (sehr) schlecht
Komfortabler Wartebereich: 44 Prozent (sehr ) gut / 29 Prozent (sehr) schlecht
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

Ergebnisse des VCÖ-Bahntests 2017
Am VCÖ-Bahntest 2017 nahmen 13.862 Fahrgäste in den Zügen von acht Bahnunternehmen teil (Außerfernbahn – DB Regio, Graz Köflacher Bahn, Mariazellerbahn, Newrest-Wagon Lits, ÖBB, Raab-Ödenburger Bahn, Steiermärkische Landesbahnen, Westbahn). Befragungszeitraum Anfang Mai bis Mitte Juni 2017.

VCÖ-Bahntest 2017: Jeder 3. Fahrgast fährt häufiger Bahn
(Sind Sie in den vergangenen 12 Monaten häufiger oder seltener Bahngefahren als zuvor?)

Häufiger Bahn gefahren: 37 Prozent
Gleich viel Bahn gefahren: 54 Prozent
Seltener Bahn gefahren: 9 Prozent

VCÖ-Bahntest 2017: Das Zeugnis der Fahrgäste für die Bahnen in Österreich
(Bewertung nach Schulnotensystem)

Gesamtzufriedenheit mit Zugfahrt: 1,8

Angebot
Anzahl Zugverbindungen auf der verwendeten Strecke: 2,0
Öffentliche Anschlussverbindungen an diesen Zug: 2,1

Personal
Freundlichkeit des Zugpersonals: 1,6
Hilfsbereitschaft des Zugpersonals: 1,6
Wie sehr vermittelt Zugpersonal Sicherheit: 1,9
Zufriedenheit mit Personal bei Bordservice (Speisen/Getränke): 1,6

Komfort der Zugfahrt
Angebot /Qualität von Speisen & Getränken: 1,8
Komfort der Zugreise: 1,9
Sauberkeit des Zugs (innen): 1,9
Sitzplatzangebot: 1,9
Deutlichkeit / Verständlichkeit der Durchsagen: 1,9
Bequemlichkeit Sitzplatz: 2,1
Klimaanlage / Heizung: 2,1
Empfang Mobiltelefon: 2,4
Empfang mobiles Internet: 2,8

VCÖ-Bahntest 2017: Wie sich Bahnfahren in den vergangenen 12 Monaten entwickelt hat

Qualität der Bahnen entwickelt sich allgemein
in die richtige Richtung: 51 Prozent
in die falsche Richtung: 7 Prozent
gleichbleibend: 41 Prozent

Komfort des Bahnfahrens
Verbessert: 57 Prozent
Verschlechtert: 4 Prozent
Gleich geblieben: 39 Prozent

Pünktlichkeit der Bahnen
Verbessert: 54 Prozent
Verschlechtert: 11 Prozent
Gleich geblieben: 36 Prozent

Qualität der eingesetzten Waggons
Verbessert: 57 Prozent
Verschlechtert: 8 Prozent
Gleich geblieben: 35 Prozent

Häufigkeit der Zugverbindungen
Verbessert: 54 Prozent
Verschlechtert: 8 Prozent
Gleich geblieben: 38 Prozent

VCÖ-Bahntest 2017: Drei Viertel nutzen Mobiltelefon während Zugfahrt
(Mit Handy während Zugfahrt telefoniert – in Klammer Nutzung mobiles Internet)

Gesamt: 73 Prozent (72 Prozent)
15 bis 24 Jahre: 83 Prozent (89 Prozent)
25 bis 34 Jahre: 78 Prozent (81 Prozent)
35 bis 44 Jahre: 71 Prozent (72 Prozent)
45 bis 54 Jahre: 65 Prozent (60 Prozent)
55 bis 64 Jahre: 60 Prozent (49 Prozent)
65 bis 74 Jahre: 51 Prozent (32 Prozent)
75 Jahre oder älter: 42 Prozent (18 Prozent)
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ-Bahntest 2017: Viele Bahnfahrer nutzen bereits digitale Angebote
(Welche Funktionen nutzen Sie am Computer oder per Smartphone-App zumindest gelegentlich?)

Nutzen eine der folgenden Funktionen: 78 Prozent
Fahrplanabfrage per App: 50 Prozent
Internet-Fahrplanabfrage per Computer: 40 Prozent
Aktuelle Infos zur Fahrt per App: 36 Prozent
Ticketkauf via Internet: 29 Prozent
Aktuelle Infos zur Fahrt via Computer: 19 Prozent
Ticketkauf per App: 15 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

VCÖ: Bereits jeder 5. Fahrgast kauft Ticket im Internet oder hat Handy-Ticket
(Wie haben Sie Ticket gekauft?)

Zeitkarte (Wochen-/ Monats-/Jahreskarte): 41 Prozent
Beim Automaten: 23 Prozent
Im Internet: 14 Prozent
Beim Schalter: 10 Prozent
Handy-Ticketing: 4 Prozent
Beim Zugpersonal: 3 Prozent
Sonstiges: 5 Prozent
Quelle: VCÖ-Bahntest 2017

Der Einsatz des VCÖ ist nur Dank der Unterstützung durch Spenden möglich. Bringen Sie jetzt mit Ihrer Spende Bewegung in die Mobilität!

Aktuelle Themenschwerpunkte

Personenmobilität auf Klimakurs bringen

Die Personenmobilität ist für mehr als die Hälfte der vom Verkehr verursachten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Eine Dekarbonisierung des Verkehrssystems bis 2050 ist möglich.

mehr erfahren

Energie für erdölfreie Mobilität

Um die Ziele des Klimaabkommens von Paris zu erreichen braucht es ein Umdenken und eine Neuausrichtung des derzeitigen Verkehr- und Energiesystems.

mehr erfahren

Verkehrssystem sanieren für die Zukunft

Der gesellschaftliche Wandel und die Energie- und Klimaschutzziele erfordern eine Sanierung des Verkehrssystems, die umweltverträglicher Mobilität Vorrang gibt.

mehr erfahren

Nachhaltige Mobilität für regionale Zentren

Regionale Zentren haben hohe Bedeutung für ländliche Regionen. Ihre Erreichbarkeit aus den umliegenden Gemeinden wirkt sich direkt auf den Verkehr aus.

mehr erfahren